Korallenbäumchen

Die Pflanze ist mit der Tomate verwandt. Sie liebt ebenso die Sonne und die gleichmäßige Feuchtigkeit. Zwar sind die Blüten unscheinbar, dafür um so leuchtender und verlockender die roten, gelben oder weißen Früchte. Dieser Beerenschmuck hält wochenlang an. Das Korallenbäumchen wird von Juli bis Februar angeboten.

Name Lat: Solanum

Heimat: Südamerika, Madeira

Blütezeit: MaiJuni

Standorttipp:
Das Korallenbäumchen bevorzugt es hell und vollsonnig, wobei die Temperatur möglichst nicht über 20°C steigen sollte, sonst vergeilen die Triebe. Stellen Sie die Pflanze im Sommer an das offene Fenster oder gönnen Sie ihr einen Platz auf dem Balkon oder der Terrasse. Sie will von frischer, kühler Luft umgeben sein. Sofern Sie über einen hellen, kühlen Standort verfügen, können Sie die Pflanze bei 10-15°C überwintern. Während der Vegetationspause wird nicht mehr gedüngt und nur minimal gegossen.

Pflegetipp:
Damit die Blätter nicht gelb werden und abfallen, muß die Pflanze regelmäßig, und zwar möglichst mit gefiltertem Wasser, gegossen werden, darf aber dabei keinesfalls nasse Füße bekommen. Eine wöchentliche Düngung ist wichtig.

Vermehrung:
Die Vermehrung erfolgt im Januar bis April.

Korallenbäumchen online kaufen

AngebotBestseller Nr. 1
TROPICA - Südamerikanischer Korallenbaum (Erytrina speciosa) - 5 Samen
  • 5 Samen pro Portion
  • Die Anzucht im Haus ist das ganze Jahr über möglich.
  • Vierfarbige Samenkarte im Postkartenformat mit Farbabbildung
  • Mit ausführlicher Anzucht- und Pflegeanleitung.
Bestseller Nr. 3
Seedeo® Indischer Korallenbaum (Erythrina variegata) 8 Samen
  • Eine ideale Topf- und Kübelpflanze
  • Sie erhalten 8 Samen
  • Vierfarbige Samenkarte im Postkartenformat
  • Ausführliche Pflanz- und Pflegeanleitung bekommen Sie mit der Samenlieferung.
  • Innerhalb des Hauses ist die Anzucht der Samen ganzjährig möglich.

Bildnachweise: © Jonathan Stutz - stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.