Korallenstrauch

Viele verschiedene Pflanzen

Der Korallenstrauch ist eine prächtig blühende Kübelpflanze mit attraktiven Blüten und geringem Pflegeanspruch. Der gedrungene Strauch trägt an seinen Zweigen und Blattstielen flache Dornen, hat dreiteilig gefiederte Blätter und schmückt sich von Sommer bis Herbst mit leuchtend roten Schmetterlingsblüten.

Name Lat: Erythrina crista-galli

Heimat: Brasilien

Blütezeit: Juli – Oktober

Standorttipp:
Die tropische Pflanze möchte vollsonnig und warm in einer lehmigen Gartenerde oder in einem Gemisch von Sand, Torf und Balkonblumenerde stehen.

Pflegetipp:
Der Wasser- und Düngebedarf der Pflanze ist groß. Den Korallenstrauch müssen Sie von Mai bis Ende August reichlich gießen und wöchentlich düngen. Stauende Nässe ist unbedingt zu vermeiden. Ab September ist die Düngung einzustellen, damit die Triebe ausreifen können. Während der Wachstumszeit dürfen Sie die Pflanze nicht zurückschneiden, da sich die Blüten am einjährigen Holz entwickeln. Vor Frostbeginn heißt es, die Triebe der Pflanze um 10 cm zurückzuschneiden und mit angetrocknetem Ballen ins Winterquartier, etwa 8°C, zu bringen. Der Korallenstrauch kann sowohl hell als auch dunkel überwintern. Je dunkler der Raum, desto kühler sollte die Raumtemperatur sein, etwa bis 5°C. Auch muß die Pflanze dann ganz trocken gehalten werden.

Vermehrung:
Im Frühjahr aus Kopfstecklingen. Selbst die Vermehrung aus Samen ist einfach, es dauert allerdings 3 bis 4 Jahre, bis die Pflanze blüht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.