Oregano: Duftendes für die mediterrane Küche

Was für eine Pflanze: Der griechischen Wortherkunft zufolge bedeutet Oregano “Schmuck der Berge”. Besonders in Griechenland ist die Pflanze auch heute noch in der Natur sehr verbreitet. Zur österlichen Blütezeit hängt dort ein betörender Kräuterduft in der Luft. Im Herbst werden die getrockneten Blätter geerntet.

1. Oregano züchten

Entsprechend seiner Herkunft benötigt Oregano trockene und sonnige Standorte, in gemäßigten Breiten ist er winterhart. In Deutschland hängt demnach viel von der Härte und Ausgeprägtheit des Winters ab: Die Pflanze kann überleben, muss aber nicht.

Einmal angepflanzt ist Oregano äußerst anspruchslos: Nicht zuviel gießen, schön in der Sonne platzieren und schon wird die Pflanze etwa 20 bis 70 cm groß. 

Bestäubt wird der blähende Oregano von Bienen, auf dem Rücken tragen diese die Pollen der Pflanze weiter. Zur Fortpflanzung bildet das Kraut nach der Blüte kleine “Nüsschen” aus, die sich als “Ballonflieger” im Garten verbreiten. Zusätzlich kann sich Oregano durch unterirdische Ausläufer vermehren.

2. Oregano Rezepte

Ohne das “bergschmückende” Gewürz Oregano ist die Mittelmeerküche gar nicht vorstellbar. Das Kraut passt sehr gut zu Omeletts, italienischen Gerichten, Lamm oder Gemüseaufläufen. Pizza ohne Oregano? Niemals. Auch frisch und ungetrocknet ist Oregano ein Genuss – besonders aus dem eigenen Garten.

Ein paar Blätter in die Nudelsoße, an frisch gebratenem Fleisch oder Fisch sowie in vielen Salaten geben ein frisches und durchdringendes Oregano-Aroma ab. Auch in der mexikanischen Küche wird Oregano verwendet; traditionell ist es ein Bestandteil von Chili con Carne.

3. Oregano-Heilkräfte

Oregano hat viele mythisch zugeschriebene Verwendungszwecke. So galt er im Mittelalter als wirksames “Hexenabwehrkraut”. Die in Deutschland auch als Dost bekannte Pflanze sollte zudem eine stimmungsaufhellende Wirkung haben; ein Beiname des Krauts war daher “Wohlgemut”.

In der modernen pflanzlichen Medizin wird Oregano manchmal Magen- und Darmkrämpfe lösenden Tees beigemischt. Oreganoöl, mit Sonnenblumenöl versetzt, hat aufgrund seines hohen Phenolgehaltes eine bakterienabtötende Wirkung. Das Mittel sollte allerdings nur innerlich angewendet werden, da es die Haut reizen kann.

4. Oregano online kaufen

Bestseller Nr. 1
Oregano Gewürz Kräut Bio Majoran – Wichtiges Gewürzkraut Der Italienischen Küche – Biologischem Loseblatttee Aus Süßem Wilden Majoran - 100g
  • Oregano ist ein milder, süßer Kräut, der zu jeder Tageszeit genossen werden kann.
  • Durch die Verwendung von Oreganoblättern aus biologischem Anbau stellen wir sicher, dass der Kräut reich an den natürlichen essenziellen Ölen der Pflanze ist.
  • Wilder Majoran wird in ganz Europa und Asien angebaut. Der Kraut ist eine reiche Quelle von Nährstoffen und Antioxidantien, die Ihr Körper braucht.
  • Wegen seines hohen Gehalts an Vitamin A und C kann er die Gesundheit Ihres ganzen Körpers positiv beeinflussen.
  • Wie alle unsere Tees stellt unser Oreganotee den Höhepunkt der traditionellen Teekunst dar. Sie werden keine bessere Qualität finden.
Bestseller Nr. 2
Athina Oregano Öl Vegan - Bio 60 Kapseln. (1er Set)
  • Athina Kapseln Vegan - Bio. 60 Kapseln. DE-ÖKO-006
  • 100 mg Oregano Öl 80 % Carvacrol und 400 mg Olivenöl natives Extra BIO aus Griechenland.
  • Lactosefrei, fructosefrei, glutenfrei, Hefefrei, frei von Trennmitteln, Aromen, Konservierungsstoffen, Pestiziden, Farbstoffen.
  • Erwachsene 1 mal täglich 1 Softgel zu einer Mahlzeit mit viel Wasser.
  • 100% GELD-ZURÜCK-GARANTIE. OHNE ANGABE VON GRUNDEN.

Bildnachweise: © Mahi - stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.