Sellerie, Schnittsellerie und Knollensellerie

Sellerie

Sellerie im Garten lässt sich auf viele Weisen anbauen. Die drei gängigsten sind der Knollensellerie, der Staudensellerie und der Echte Sellerie. Der Echte Sellerie ist die Wildform des Selleries und wird bereits seit der Antike angebaut. Er ist eine genügsame, wilde Krautpflanze die bevorzugt auf salzhaltigen Böden gedeiht.

Der bei uns vor allem für Salat und Gemüsesuppe bekannte Knollensellerie bildet eine krätige Knolle an seinem Wurzelende aus; botanisch gesehen ist er eine Rübe. Sowohl die Blätter als auch die Knolle lassen sich für eine Vielzahl von Gerichten der alten deutschen Küche verwenden. Auch in der modernen Küche ist der Knollensellerie wegen seines kräftigen Aromas beliebt.

In der italienischen Küche kommt bevorzugt der Staudensellerie zur Geltung, hier ist er Bestandteil von vielen Gemüsegerichten wie beispielsweise der Minestrone, einer italienischen Gemüsesuppe. Auch zu Fleisch- und Bratengerichten wird der Staudensellerie verwendet, selbst in Nudelsoßen ist er zu finden.

Für den Kräutergarten ist aber vor allem der bevorzugt als Würzmittel eingesetzte, petersilienöhnliche Schnittsellerie geeignet, den wir im nächsten Abschnitt näher beleuchten wollen.

1. Schnittsellerie

Schnittsellerie ist die ideale Sellerie-Variante für den Anbau im Kräutergarten. Das mit Petersilie verwechselbare, vergleichsweise niedrige Kraut wird auch in getrockneter Form und mit Salz vermischt als Selleriesalz angeboten.

Die Schnittselleriepflanze ist perfekt an unsere Breiten angepasst und kann völlig unproblematisch bei ausreichender Bewässerung direkt in die Erde ausgesät werden. Sobald das Kraut eine Höhe von etwa 10 cm erreicht hat, ist eine erste Ernte möglich.

Bis zum Ende der Vegetationsperiode wächst das Kraut nach und verbreitet sich selbstständig im Garten – unerwünschte Pflänzchen sollte man daher rechtzeitig jäten. 

2. Stangensellerie, Staudensellerie

Sellerie

Stangen- oder Staudensellerie ist eine Variante des Selleries, bei der hauptsächlich der Stiel der Pflanze in der Küche verwendet wird. Allerdings zeichnen sich auch die Blätter durch ein feines Selleriearoma aus. Die Wurzelknolle ist, wie beim Schnittsellerie und im Unterschied zum Knollensellerie, eher klein ausgebildet.

Auch Stangen- oder Staudensellerie lässt sich in unseren Breiten perfekt anbauen; er braucht nur Wasser und ausreichend Sonnenlicht. Gewerbsmäßig wird der Ertrag durch das Überstülpen von Blech- oder Kunststoffrohren über die jungen Staudenselleriepflanzen verbessert. So recken sich die Triebe beschleunigt dem Licht entgegen, bilden aber durch den Lichtmangel deutlich weniger Cholorophyll, was zu einer blässlichen Färbung führt. Dieses Phänomen wird als “Vergeilung” bezeichnet.

Wer seinen Staudensellerieertrag im Garten etwas auf die Sprünge helfen möchte, kann sich also mit einem einfachen Kunststoff- oder Blechrohr die “Vergeilung” im eigenen Garten zunutze machen.

3. Knollensellerie

Knollensellerie ist eigentlich kein Kraut, allerdings lassen sich die oberirdischen Triebe recht ähnlich wie beim Schnittsellerie verwendet. Hervorstechendstes Merkmal der Pflanze ist natürlich die dicke, fleischige Knolle die zu etwa zwei Dritteln unter der Erde und zu einem Drittel darüber wächst.

Knollensellerie ist nicht winterhart und sollte daher in der kalten Jahres Zeit in ein Sand- oder Folienbett eingeschlagen werden. Ansonsten verhält sich der Knollensellerie genauso problemlos wie die anderen Selleriearten: Aussähen, gießen und beim Wachsen zuschauen.

4. Sellerie Rezepte

Sellerie lässt sich äußerst vielfältig in der Küche einsetzen. Insbesondere der Knollensellerie tritt in vielfältigen Formen in der Küche auf:

  • gekocht und kleingeschnitten mit Essig, Öl, Salz, Pfeffer und feingehackten Zwiebeln als aromatischer Beilagensalat
  • geschnitten und gebraten als Sellerieschnitzel
  • gekocht und kleingeschnitten als Beilage zu Püree
  • sowie in Suppen, Soßen und Eintöpfen.

5. Minestrone – Stangensellerie auf die italienische Art

Minestrone

Minestrone ist eines der bekanntesten und leckersten Gerichte mit Stangensellerie. Die italienische Gemüsesuppe, die eigentlich nach der Wortherkunft “dicke Suppe” heißt, wird traditionell aus vielen verschiedenen Gemüsen gekocht. Wir haben ein Rezept für Sie:

Norditalienische Minestrone für vier Personen

  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 3 Zwiebeln
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 große Möhren
  • 2 Kartoffeln
  • 1 Stange Lauch
  • 100 g Bohnen (Borlotti)
  • 3 Tomaten
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 100 g durchwachsener Speck, idealerweise ital. “Pancetta”
  • abschließend etwa 100 g Parmesan
  • Parmesan und etwas Selleriegrün zum Servieren
  • Evtl. Suppennudeln

Zubereiten lässt sich die Minestrone denkbar einfach: Alle Zutaten werden erst einmal kleingeschnitten. Der Speck oder die Panchetta als erstes im heißen Olivenöl-Butter-Gemisch angebraten in einem großen Topf kurz angebraten, anschließend folgen Knoblauch, Zwiebeln, Sellerie und Möhren und werden ebenfalls kurz angebraten. Nun werden Lauch, Bohnen, Kartoffeln und Tomaten zugegeben, 15 Minuten kochen lassen. Dann die Gemüsebrühe zufügen, Parmesan einstreuen und bei niedriger Hitze etwa eine Stunde köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Für einen größeren Sättigungseffekt können Sie ein paar Suppennudelnor dem Köcheln einstreuen

Die fertige Minestrone servieren Sie in großen Suppentellern, bestreuen Sie mit Parmesan und etwas feingehacktem Selleriegrün. Guten Appetit!

6. Sellerie-Saatgut online kaufen

Bestseller Nr. 1
Gewürzgarten | Selleriesamen, ganz
  • sehr aromatischen Selleriesamen
  • die leicht bitter schmecken
  • lassen sich zahlreiche Gerichte würzen. Sie dienen als Zutat für Suppen
  • Saucen und Eintöpfe und passen ebenso zu Brot und salzigem Gebäck. Die Selleriesamen - die botanisch richtiger Selleriefrüchte heißen - können Sie ganz oder im Mörser frisch zerstoßen verwenden. Das Gewürz lässt sich leichter dosieren
Bestseller Nr. 2
Selleriesamen, ganz 100 g | Saliamo
  • 100 g Selleriesamen ganz. Im praktischen Aromabeutel mit wieder verschließbaren Druckverschluss.
  • Selleriesamen schmecken durch Ihre ätherischen Öle angenehm bitter und sind vielseitig Einsetzbar.
  • Selleriesamen passen perfekt zu Gemüse und Fischgerichten aber auch als Zutat für Suppen Eintöpfe und Saucen sind sie hervorragend geeignet.
  • Selleriesamen im Mörser zerstoßen und mit Meersalz gemischt ergeben ein außergewöhnliches aromatisiertes Salz.
Bestseller Nr. 3
Gewürzgarten | Selleriesamen, gemahlen
  • Gewürzgarten, BOS FOOD GmbH, 40667 Meerbusch, Deutschland
  • Misc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.