Leea

Viele verschiedene Pflanzen

Ein apartes tropisches Gewächs mit anmutigem Namen. Zunächst wächst die Pflanze als Busch, später bildet sie einen Stamm und kann als Bäumchen gezogen werden. Die Pflanze trägt schmale, spitz zulaufende, gefiederte Blätter in rötlich bis bronze schimmernden Farben. Sie schmückt sich in ihrer Heimat mit rosaroten Blüten, aus denen dann rote Beerenfrüchte entstehen.

Name Lat: Leea

Heimat: Indonesien

Blütezeit: JuliAugust

Standorttipp:
Die Pflanze steht gern hell, sie ist aber auch für halbschattige Standorte geeignet. Die Morgen- und Abendsonne ist erwünscht, vor praller Mittagssonne muß sie geschützt werden. Das ganze Jahr über sind Zimmertemperaturen, die in den Wintermonaten nicht unter 18°C liegen sollten, günstig.

Pflegetipp:
Die Pflanze muß regelmäßig, aber nicht übermäßig gegossen werden. Stauende Nässe ist genauso schädlich wie Ballentrockenheit. Vergessen Sie nicht, sie während der Sommermonate wöchentlich zu düngen. Beim Umtopfen ist auf eine gute Drainageschicht, die der Staunässe vorbeugt, zu achten. Außerdem braucht die Pflanze ein torfhaltiges Erdsubstrat, dem Sie etwas Sand und Styromull hinzufügen sollten. Letzteres wird gern praktiziert, damit die Wurzeln gut durchlüften können.

Vermehrung:
Durch Samen bei Zimmertemperaturen über 20°C erzielen Sie gute Ergebnisse. Sofern Sie über eine geschlossene Keimbox verfügen, können Sie Ihr Glück auch über Kopf- und Blattstecklinge versuchen. Diese benötigen ein anhaftendes Stengelstück. Auch das Abmoosen ist wie beim Gummibaum möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.