Losbaum

Viele verschiedene Pflanzen

Derzeit erlebt der früher wohlbekannte Los- oder Schicksalsbaum sein Comeback. Die attraktive Blütenpflanze windet und schlingt sich an Rankhilfen empor und erreicht dabei eine Höhe von bis zu 4 m. Neuerdings werden mit Stauchmitteln behandelte Pflanzen auch buschig gezogen. Während der Blütezeit erfreut sie mit scharlachrot gefärbten Blütenkronen, die von einem aufgeblasenen, weißen Kelch umgeben sind.

Name Lat: Clerodendrum thomsoniae

Heimat: Afrika, Asien

Blütezeit: AprilAugust

Standorttipp:
Hell, viel Licht, aber keine pralle Sonne. Im Winter sollte die Temperatur etwas niedriger sein, ideal sind 10-15°C. Während dieser Zeit verliert die Pflanze möglicherweise die Blätter. Das ist aber kein Grund zur Besorgnis, denn im Februar wird sie zurückgeschnitten, wieder warm und hell gestellt, dann treibt sie erneut kräftig aus.

Pflegetipp:
In den Sommermonaten reichlich wässern und alle 14 Tage düngen. Im Winter wird nur noch minimal gegossen und nicht mehr gedüngt. Entscheidend für den Erfolg mit dem Losbaum ist der deutliche Temperaturunterschied in den Wintermonaten. Umgetopft wird nur, wenn es unbedingt notwendig ist.

Vermehrung:
In gleichmäßig warmen Räumen kann im März die Vermehrung über Stecklinge oder Samen erfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.