Mastixstrauch

Viele verschiedene Pflanzen

Dieser immergrüne, harzige, aromatisch duftende Strauch wird im Mittelmeergebiet 1 bis 3 m hoch. Der Mastixstrauch liebt trockene, sonnige Standorte. Steinige Böden und rauhe Winde ist er aufgrund seiner Heimat gewohnt. Die anspruchslose und äußerst pflegeleichte Pflanze ist bestens für Kübel und Wintergärten geeignet. Die leicht gekrümmten, nach unten hängenden Zweige tragen paarig gefiederte Blätter. Die zweihäusigen, rötlichen Blüten wachsen in weidenkätzchenähnlichen Trauben. Der interessante Pflanzenwuchs und die Tatsache, daß der Strauch beliebig zurückgeschnitten werden kann, macht die Pflanze auch zu einem beliebten Zimmerbonsai. Erstaunlicherweise fühlt sich diese Pflanze in zentralgeheizten, lufttrockenen Räumen wohl.

Name Lat: Pistacia lentiscus

Heimat: Mittelmeerraum

Blütezeit: AprilJuni

Standorttipp:
Die anpassungsfähige Pflanze braucht viel Sonne. Sie liebt magere Böden, wächst aber auch gut auf jeder lehmigen Erdmischung. Während der Wintermonate muß der frostempfindliche Strauch in einem hellen, kühlen Raum oder Flur bei 2 bis 10°C überwintern.

Pflegetipp:
Die Pflanze wächst äußerst langsam, braucht wenig Wasser und Düngung, denn aufgrund ihrer Heimatländer ist sie lange Durststrecken gewohnt.

Vermehrung:
Sie erfolgt durch Jungpflanzen, die man sich von einer Reise aus den Mittelmeerländern mitbringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.