Myrtenheide

Viele verschiedene Pflanzen

Der langsam wachsende, mehrjährige Strauch schmückt sich in den Sommermonaten mit bürstenähnlichen Blüten in Weiß, Gelb, Rot und Lila. Die Pflanze verbreitet einen angenehmen Eukalyptusduft und hat kurze, dünne, spitzzulautende Blätter. Die Myrtenheide zeigt eine heidekrautartige, feine Belaubung.

Name Lat: Melaleuca

Heimat: Australien

Blütezeit: JuliAugust

Standorttipp:
Das aromatisch duftende Gewächs eignet sich für kühlere Zimmer. In den Räumen schwebt dann stets ein aromatischer Hauch von Menthol. Im Winter bevorzugt die Myrtenheide einen hellen und kühlen Platz bei 10°C. Wichtig ist für die Pflanze, daß am Standort das ganze Jahr über für reichlich frische Luft gesorgt wird.

Pflegetipp:
Während der Wachstumszeit muß regelmäßig und reichlich mit möglichst nicht zu hartem Wasser gegossen und gedüngt werden. In der kühleren Überwinterungszeit kann das Gießen stark reduziert werden. Es ist aber darauf zu achten, daß der Topfballen nicht austrocknet. Ältere Pflanzen dürfen nicht mehr zurückgeschnitten werden. Jüngere können Sie ein- bis dreimal stutzen. Vor allem Jungpflanzen müssen im Frühjahr umgetopft werden, und zwar in eine grobe Heide- und Lauberde mit Lehmzusatz. Die Myrtenheide zählt zu den kalkfeindlichen Pflanzen.

Vermehrung:
Die Vermehrung ist im August durch halbreife Stecklinge durchzuführen. Die Stecklinge werden in eine sandige Erde bei einer Bodentemperatur von 18°C eingesteckt. Über das Aussaatgefäß wird als Verdunstungsschutz eine Folie gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.