Neu-Guinea-Impatiens

Viele verschiedene Pflanzen

Seit vor einigen Jahren die F{1}-Hybriden auf den Markt kamen, ist die einjährige Pflanze äußerst begehrt. Impatiens-Neu-Guinea besitzen darüber hinaus den großen Vorteil, sowohl für schattige als auch vollsonnige Standorte geeignet zu sein. Niedrigbleibende Sorten können als Bodendecker verwendet werden.

Name Lat: Impatiens-Neu-Guinea-Hybriden

Heimat: Ostafrika

Blütezeit: Juni – Oktober

Standorttipp:
Die Pflanze liebt einen sonnigen bis halbschattigen Platz. Selbst bei lichtem Schatten gedeiht die windverträgliche Pflanze noch zufriedenstellend. Impatiens brauchen einen humosen, lockeren Gartenboden. Der Pflanzenabstand beträgt 20 bis 25 cm.

Pflegetipp:
Die Wassermenge muß dem Standort angepaßt werden. Impatiens lieben einen stets feuchten Boden, wobei der Nährstoffbedarf gering ist. Es reicht, wenn Sie die Pflanzen alle 2 Wochen düngen. Wer seine Pflanzen hin und wieder etwas stutzt, erreicht ein buschiges Wachstum.

Vermehrung:
Sie erfolgt durch Aussaat im Februar/März. Gebräuchlicher noch ist im Mai die Stecklingsvermehrung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.