Garten im November

pilze

Vorurteilsbelastet wie kein zweiter Monat bringt der November jedoch vor allem eines: Ruhe. Auch für den Garten. Das Leben zieht sich mehr und mehr in die Häuser und Nisthöhlen zurück, die Vögel sind bereits im Süden und die Pflanzen haben das Wachstum eingestellt. Zeit, sich vor den Kamin zu setzen… Gartenlangeweile könnte sich einstellen…

Aber nicht mit uns! Auch im November bleibt genug zu tun – auch bei der Ernte!

1. Laub und Boden

Im November, insbesondere nach den ersten kälteren Frostnächten, werfen die Bäume ihr Blattkleid ab. Der ganze Garten voller Blätter – früher der pure Horror des Gartenfreundes.

Heute kann man die Sache zum Glück entspannter sehen: Eine dünne Blattschicht auf den Beeten schützt vor Frost und zersetzt sich durch Mikroorganismen zu wertvollem Humus. Zudem kann man das Laub, sehr gesund für den Boden, auch untergraben.

Lediglich auf dem Rasen sollte etwas Ordnung gehalten werden: Hier wird eine dichte und dicke Laubschicht zum Problem, das Gras bekommt keine Luft mehr und wird langfristig leiden. Daher: Laub vom Rasen fegen oder mit einem Laubbläser sammeln und ab auf den Kompost!

2. Bäume und Sträucher zurückschneiden

Der November ist die große Zeit des Rückschnitts: Bäume, Büsche und Sträucher können jetzt alle einen Schnitt vertragen – nur die Hecken nicht.

Insbesondere Obstbäume sollten regelmäßig geschnitten werden, damit sie nicht “verasten” und so weniger Energie in die Fruchtbildung stecken. Schneiden Sie daher die Obstbäume auf das Vorjahresmaß mit leichtem Zuwachs zurück und schützen Sie die Schnittstellen mit “künstlicher Erde” aus der Tube.

Auch Sträucher können jetzt noch geschnitten werden: Buchsbaum macht die einsetzende Kälte nichts aus, auch Beerensträucher sollten jetzt von alten Ästen befreit werden. Verblühte Beetrosen müssen jetzt auch der Schere weichen.

Aussaatkalender November

  • Tellerkraut (Winterportulak)

Erntekalender November

Wintergemüse satt: Starten Sie Ihre private Grünkohlfahrt!

  • Chicorée
  • Chinakohl
  • Feldsalat
  • Grünkohl
  • Pastinaken
  • Rosenkohl
  • späte Äpfel
  • Winterbirnen
  • Winterrettich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.