Palisanderbaum

Viele verschiedene Pflanzen

Die stark gefiederten Blätter des aus dem Urwald stammenden Baumes erinnern an Farnwedel. Leider bleibt die Jacaranda als Zimmerbäumchen eine reine Grünpflanze. Ihre attraktiven violettblauen Fingerhutblüten können Sie gelegentlich in botanischen Gärten oder am Naturstandort bewundern. Für die Zimmerhaltung ist die langsam wachsende Sorte J. mimosifolia geeignet. Die strauchartig wachsende Pflanze hat zweifach gefiederte Blätter.

Name Lat: Jacaranda

Heimat: trop. Amerika

Blütezeit: keine bei uns

Standorttipp:
Der Palisanderbaum braucht einen sehr hellen und sonnigen Platz. Lediglich Jungpflanzen sind vor direkter Sonne zu schützen. Wichtig ist außerdem, daß Sie für reichlich frische Luft und erhöhte Luftfeuchtigkeit sorgen. Die Pflanze darf im Winter nicht kühler als 15°C stehen.

Pflegetipp:
Die Pflanze muß das ganze Jahr über gleichmäßig mit Feuchtigkeit versorgt und hin und wieder besprüht werden. Das tropische Gewächs verträgt nur weiches Wasser. Die wüchsige Pflanze muß alle zwei Wochen gedüngt werden. Zum Umtopfen im Frühjahr brauchen Sie eine lockere, humose, leicht saure Erdmischung, bestehend aus Torf, Kompost oder Gartenerde.

Vermehrung:
Für die Vermehrung ist es wichtig, daß Sie frischen Samen bei einer Bodentemperatur von 25°C verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.