Pellefarn

Viele verschiedene Pflanzen

Der widerstandsfähige Zimmerfarn stammt aus den trockenen Gebieten Südamerikas und Südafrikas. Er ist daher sehr unempfindlich gegen trockene Zimmerluft. Seine Wedel sind dunkelgrün und meist gefiedert, z.B. bei der P. falcata, während sie bei der P. rotundifolia rundlich und hart sind.

Name Lat: Pellaea atropurpurea

Heimat: Amerika, Afrika

Blütezeit: Grünpflanze

Standorttipp:
Ein heller, halbschattiger, vor praller Sonne geschützter Standort ist für den unempfindlichen Farn ideal. Wichtig ist, daß der Farn am Standort reichlich frische Luft bekommt. Im Sommer möchte der Pellefarn luftig und warm stehen, im Winter hell und bei 12-15°C.

Pflegetipp:
Die Pflanze wird gleichmäßig feucht gehalten und alle vier Wochen gedüngt. Im Winter darf nur noch sehr sparsam gegossen werden. Wichtig ist, daß der Ballen weder austrocknet noch in stauender Nässe steht. Im Frühjahr muß die Pflanze umgetopft werden. Dazu verwenden Sie Einheitserde mit Sandzusatz.

Vermehrung:
Sie ist dem Fachmann zu überlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.