Pfeifenwinde

Viele verschiedene Pflanzen

Die Pfeifenwinde ist ein nach rechts windendes Schlinggewächs. Die Pflanze wächst sehr dicht und wird aufgrund ihrer großen, herzförmigen, bis zu 30 cm langen Blätter sehr schwer. Letztere wachsen dachziegelartig übereinander und bilden einen schnellen, guten Sichtschutz. Die mehrjährige Pflanze braucht aufgrund ihres Gewichts ein stabiles Klettergerüst. Die gelblich-grünen bis bräunlichen, pfeifenartig ausgebildeten braunrot punktierten Blüten sind unscheinbar und riechen unangenehm.

Name Lat: Aristolochia macrophylla

Heimat: Nordamerika

Blütezeit: Juni – Juli

Standorttipp:
Die üppig wachsende Pflanze fühlt sich besonders wohl an einem halbschattigen, nährstoffreichen Standort. Die Pflanze wächst in jedem normalen Gartenboden bzw. in jeder guten Balkonblumenerde. Sie kann eine Wuchshöhe von 8 bis 10 m erreichen. Ein windgeschützter Standort ist empfehlenswert.

Pflegetipp:
Die Pfeifenwinde hat während der Sommermonate einen extrem hohen Wasser- und Nährstoffbedarf. Es ist sinnvoll, die Pflanze mit einem organischen Langzeitdünger zu bevorraten. Gepflanzt werden kann sowohl im Frühjahr als auch im Herbst.

Vermehrung:
Die Vermehrung erfolgt durch Aussaat oder Ableger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.