Rasentypen: Spielwiese, Zierrasen, Sportrasen oder Landschaftsrasen

Haus mit Rasen

Rasen ist nicht gleich Rasen! Es gibt zig verschiedene Varianten und alle sehen unterschiedlich aus, sind unterschiedlich belastbar oder wachsen an unterschiedlichen Orten.

Es gibt etwa Zierrasen, Spielrasen bzw. Gebrauchsrasen, Sportrasen und im Speziellen Golfrasen, Landschaftsrasen sowie sogenannten Schattenrasen.

 

1. Zierrasen

Zierrasen (Englischer Rasen), das ist eine dichte saftig grüne Grasnarbe aus feinblättrigen Gräsern ohne Unkraut und Moos. Er ist sehr belastungsempfinflich und bedarf eines hohen Pflegeaufwandes: Er muss regelmäßig geschnitten, intensiv gedüngt und gut dosiert gewässert werden. Dafür ist er für jeden Gartenboden und alle Standorte geeignet. Zierrasen sind überwiegend in Schlossgärten, Parkanlagen oder ähnlichen Bereichen zu finden.

2. Spielrasen/ Gebrauchsrasen

Spielrasen bzw. Gebrauchsrasen ist extrem robust, widerstandsfähig und kann täglich aktiv genutzt werden. Aus diesen Gründen eignet er sich optimal für Hausgärten, Liegewiesen und öffentliche Anlage, was ihn auch zum beliebtesten Rasen macht.

Der Pflegeaufwand richtet sich nach der Belastung, ist aber in der Regel nicht allzu hoch. Dieser Rasentyp wächst überall, außer an schattigen Stellen. Er liebt die Sonne und verträgt viel Trockenheit.

3. Sportrasen/ Golfrasen

Sportrasen wird, wie der Name schon sagt, meistens für Sportanlagen genutzt, denn er ist jederzeit stark belastbar und äußerst trittfest. Eine dichte, dunkelgrüne Narbe sorgt für hohen Widerstand gegen Beschädigungen. Er ist nicht anfällig für Unkraut, was ihn zum beliebtesten Rasen von Fußballern und Golfern macht.

4. Landschaftsrasen

Landschaftsrasen ist gekennzeichnet durch eine ungleichmäßig Grünfärbung, einen geringen Nährstoffbedarf und eine mittelgute Belastbarkeit. Der Pflegeaufwand ist gering bis mittel und er biette einen guten Schutz gegen Erosion.

Allerdings wächst er nicht an extrem nassen, trockenen oder schattigen Plätzen.

5. Schattenrasen

Schattenrasen eigent sich optimal für schattige oder halbschattige Plätze unter Sträuchern oder Bäumen oder hinter Gebäuden. Durch den geringen Lichteinfall bildet sich im Schattenrasen weniger Unkraut und Moos. Allerdings brauch er viel Liebe und Zuwendung in Form von Wasser und Dünger.

Allerdings sollte Rasen, der im Schatten liegt, nicht zu oft und zu kurz gemäht werden.

Bei Amazon.de können Sie speziell angemischte Schattenrasensamen erwerben.

6. Saatgut für Schattenrasen online kaufen

10kg für ca. 300 m² Schattenrasen dürreresistent Rasensamen Qualität Rasen Rasensaat Rasenmischung
  • Diese Rasenmischung zeichnet sich in Qualität und Zusammensetztung aus
  • dichter ,grüner, saftiger Rasen auch für den Hausrasen geeignet, sowie als Nachsaat
  • hohe Keimfähigkeit, robust , Wiederstandsfähig, starpezierfähig und trittfest
  • Dürreresistenter Schattenrasen für trockene Lagen auch für Rasenpflaster geeignet
  • Aussaatmenge 30 - 50 g/m² -> 10 kg reichen für 200 - 350 m²
Angebot
WOLF-Garten - Turbo-Nachsaat Schatten L-RS 100, rot
  • für 100 m²
  • Rasenmischung fürschnelles Schließen von Rasenlücken
  • Ergänzt durch "Poa supina", die einzige Gräserart,die Schatten nachhaltig verträgt
  • BioActive sorgt für 30%schnellere Keimung
  • Extrem dichter, robuster und tiefgrüner Rasenauch im Schatten.
KAS Saatgutmischung (Schattenrasen, 10kg)
  • robuster, schnell wachsender Zierrasen
  • wunderschöne strapazierfähige Rasenfläche
  • bei mittlerer Belastung keine besonderen Pflegeansprüche
  • auch zur Nach- bzw. Übersaat geeignet
  • Verbrauch: 25-30g/m²
 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.