Schachbrettblume

Bemerkenswert ist die kleine Verwandte der Kaiserkrone, die Schachbrettblume. Die Blüte kann schachbrettartig weiß, purpur- bis rosafarben gemustert sein. Die Pflanze hat auffallend wenige, schmale, graugrüne Blätter.

Name Lat: Fritillaria meleagris

Heimat: Europa, Kaukasus

Blütezeit: April – Mai

Standorttipp:
Die Schachbrettblume gedeiht sowohl an einem sonnigen wie an einem halbschattigen Standort. Der interessante Frühlingsblüher verträgt keinen trockenen, verdichteten Boden; mit anderen Worten, die Pflanze liebt leicht anmoorige, humose Böden. Gepflanzt wird im Abstand von 10 cm bei einer Pflanztiefe von 6 bis 10 cm. Verwenden Sie eine gute Einheits- oder Balkonblumenerde. Die frühblühende Schachbrettblume entwickelt sich besonders schön auf nahrhaften leicht feuchten Böden.

Pflegetipp:
Im Grunde genommen braucht die Pflanze kaum Pflege. Verblühtes sollte allerdings abgeschnitten werden. Wichtig ist, beim Pflanzen im September bzw. Oktober auf eine gute Drainageschicht zu achten, sonst faulen die Zwiebeln. Zu berücksichtigen ist vor dem Pflanzen, daß die Gefäße einen Mindestdurchmesser von 20 cm haben und einen zusätzlichen Frostschutz in Form von Styroporflocken erhalten. Hierfür legen Sie den Balkonkasten ringsum von innen und auf dem Boden mit Styroporflocken aus und füllen erst dann die Pflanzerde ein. Überwintert werden die so gepflanzten Kästen im Keller dunkel und frostfrei. Dabei ist darauf zu achten, daß die Erde nicht austrocknet. Sobald der Austrieb sich zeigt, werden die Gefäße ins Helle gestellt.

Vermehrung:
Im Balkon- bzw. Kübelgefäß nicht möglich.

Schachbrettblume online kaufen

Bestseller Nr. 1
2er-Set - Fritillaria meleagris - Schachblume - Schachbrettblume - Kiebitzei, rosa-rot-kariert - Wasserpflanzen Wolff
  • Das 2er-Set bietet einen günstigeren Preis für eine wirkungsvollere Bepflanzung!
  • Diese winterharte Uferpflanze fällt durch ihre wunderschönen, glockenförmigen Blüten auf, welche schachbrettartig gemustert sind. In Deutschland ist sie sehr selten und daher geschützt. Sie liebt feuchte Wiesen, Sümpfe und halbschattige Bachläufe.
  • Aktiver Naturschutz: Es ist eine bedrohte Art und wird in den Roten Listen des Bundesamt für Naturschutz als 'stark gefährdet' angegeben, daher ist es ein Beitrag zum Artenschutz, sie am/im Gartenteich anzupflanzen.
  • Blütezeit: März-Mai /// Standort: sonnig-halbschattig /// Pflanzzone: feuchte Böden oder Wasserrand /// Wuchshöhe: ca. 30 cm
  • Die gut durchwurzelten Pflanzen werden in 9x9 cm Töpfen (incl. Farbetikett) geliefert und stammen aus eigener Wasserpflanzengärtnerei mit 20-jähriger Erfahrung.
Bestseller Nr. 2
Schachbrettblume (Fritillaria meleagris) 25 Samen
  • The chess or checkerboard flower flowers owe their name to the unusual flower pattern
  • Sie sind breit, glockenförmigen und hängen nach unten.
  • Die Schachbrettblume findet in Blumenbeeten und Staudenrabatten Platz. Sie fühlt sich im lichten Schatten des Gehölzrandes wohl. In kleinen Gruppen gepflanzt wirkt die Blume besser als einzeln stehend. Sie lässt sich außerdem gut in Pflanzgefäßen kultivieren.
  • Die Samen der Schachbrettblume sollten stratifiziert werden, d. h. sie benötigen Kälteeinwirkung zum Keimen. Entweder im Herbst oder zeitigen Frühjahr aussäen oder künstlicher Kältebehandlung (sog. Stratifizieren). Dazu die Samen mit wenig, etwas angefeuchtetem Sand (z. B. in einem Gefrierbeutel) zunächst etwa zwei Wochen warm stellen, danach für 4-6 Wochen im Kühlschrank (keinesfalls im Gefrierschrank!) aufbewahrt. Dann Saatgut nur auf das Substrat streuen und nur leicht mit Erde bedecken.
  • Die Schachbrettblume benötigt einen hellen Standort und verträgt keine Düngung.
Bestseller Nr. 3
Schachbrettblume (Fritillaria meleagris) 50 Samen Kiebitzei, Schachblume, Kukukstulpe
  • Geschützte Wildpflanze mit ganz besonderer Musterung. Liebt feuchte Standorte.
  • Samenportion mit ca. 50 Samen pro Päckchen.
  • Hohe Keimfähigkeit, samenfeste Sorten (kein Hybrid-Saatgut und keine genmanipulierten Arten), voll nachbaufähig.
  • Magic Garden Seeds bietet Saatgut von nicht ganz alltäglichen Pflanzen - ob traditionell oder exotisch, besonders ertragreich oder einfach nur wunderschön, altbewährt oder fast vergessen.
  • Die Verpackung kann von der auf dem Bild abweichen.


Bildnachweise: © ulkas - stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.