Schattenröhre

Viele verschiedene Pflanzen

Eine begehrte Ampelpflanze für Blumenliebhaber, die das Exotische anzieht. Interessant wirken ihre behaarten, bräunlich-dunkelgrünen bis kupfrig-getönten Blätter. Auch die von April bis August erscheinenden Blüten zeigen sich in unterschiedlichen Farben vorwiegend in Rot, Weiß oder auch Blau.

Name Lat: Episcia

Heimat: Mittel-, Südamerika

Blütezeit: April – August

Standorttipp:
Im Sommer liebt die Schattenröhre es, wie der Name andeutet, halbschattig. Im Winter sollten Sie dem Tropengewächs einen hellen Platz zuweisen und es vor Zugluft bewahren. Das ganze Jahr über benötigt die Pflanze eine hohe Luftfeuchtigkeit, die durch zusätzliches Besprühen erreicht wird. Im Winter darf die Raumtemperatur nicht unter 16°C fallen.

Pflegetipp:
Die Schattenröhre sollte das ganze Jahr über gleichmäßig feucht gehalten werden. Sie wird mit temperiertem, möglichst gefiltertem Wasser gegossen. Gedüngt wird alle 14 Tage, in der Ruhezeit von Oktober bis Februar darf das Tropengewächs nicht mehr gedüngt und kaum noch gegossen werden. Umtopfen, falls erforderlich, sollten Sie im März in flache Gefäße mit humoser Erde.

Vermehrung:
Sehr einfach durch abgetrennte, bewurzelte Ausläufer oder Stecklinge, die zum Bewurzeln eine Bodentemperatur zwischen 20-25°C brauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.