Schefflere

Viele verschiedene Pflanzen

Die Schefflere ist eine dankbare, unempfindliche Pflanze. Ihrer unverwechselbaren Blattsilhouette verdankt sie den bezeichnenden Namen Strahlenaralie. Dieser baumartige, verholzte Strauch fällt durch seine langen Blattstiele, die handgeformte Blätter mit 3 bis 9 Fiedern tragen, auf. Besonders reizvoll ist die panaschierte Sorte Henriette. Weißgrüne Arten brauchen erheblich mehr Licht als grünblättrige.

Name Lat: Schefflera

Heimat: Australien

Blütezeit: Grünpflanze

Standorttipp:
Scheffleren brauchen viel Frischluft und je nach Sorte einen hellen bis halbschattigen Standort. In kühleren Räumen gedeihen sie besser als in warmen. Die günstigsten Temperaturen liegen um 18°C bei nächtlicher Abkühlung. Sie vertragen in Maßen auch Sonne.

Pflegetipp:
Mäßig, aber regelmäßig und nicht zuviel gießen. Die oberste Erdschicht muß immer etwas abgetrocknet sein, bevor Sie mit zimmerwarmem, kalkfreiem Wasser nachgießen. Alle 2 Wochen flüssig düngen, im Winter wird das Gießen und Düngen den Licht- und Temperaturverhältnissen angepaßt. Bei Bedarf kann im Frühjahr umgetopft werden. Die handelsübliche Eihheitserde ist gut geeignet.

Vermehrung:
Nicht verholzte Triebspitzen bewurzeln bei 22-25°C Bodentemperatur in einem Torf-Sand-Gemisch. Als Verdunstungsschutz sollten Sie bis zur Bewurzelung eine Folie über die Stecklinge spannen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.