Schleifenblume

Viele verschiedene Pflanzen

Der mehrjährige Halbstrauch eignet sich zur Einfassung von Balkonkästen und Kübeln. Er bildet immergrüne Polster mit derben, spachtelförmigen, tiefgrünen Blättern. Die Pflanze blüht im zeitigen Frühjahr weiß, bei günstigem Standort noch einmal im Frühsommer oder Herbst. Die zierlichste unter den Schleifenblumen ist die Sorte ‘Zwergschneeflocke’. Die Pflanze wird nicht höher als 15 cm und bildet schneeweiße Blütenpolster.

Name Lat: Iberis sempervirens

Heimat: Mittelmeerregion

Blütezeit: April – Mai

Standorttipp:
Die Schleifenblume wünscht sich einen sonnigen, warmen Standort. Das Erdsubstrat sollte trocken bis frisch, durchlässig und humusarm sein. Sie sollten also auf eine gute Drainage und ungedüngte Balkonblumenerde im Pflanzgefäß achten.

Pflegetipp:
Die Schleifenblume benötigt wenig Wasser; sie wird zweimal während der Vegetationsperiode mineralisch gedüngt. Ältere Pflanzen schneiden Sie bis auf 10 cm Trieblänge zurück. Ohnehin empfiehlt es sich, nach der Blüte die Pflanze um 1/3 mit der Schere zu verjüngen. Bei Frost ist eine Abdeckung mit Fichtenreisig anzuraten.

Vermehrung:
Durch Samen oder Stecklinge. Im Herbst ausgesäte Pflanzen brauchen einen Winterschutz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.