Schneebusch

Viele verschiedene Pflanzen

Das buntblättrige, locker verzweigte mehrjährige Gewächs aus den Tropen verdankt seinen Namen den weißen Zeichnungen auf seinem Laub. Der Schneebusch ist ein langsam wachsender Strauch mit runden, unterschiedlich angeordneten Blättern. Das Wolfsmilchgewächs ist in allen Pflanzenteilen giftig. Im Sommer zeigt es kleine grüne Blüten.

Name Lat: Breynia

Heimat: Südsee, Afrika

Blütezeit: Juli – August

Standorttipp:
Der Schneebusch liebt einen sonnigen bis halbschattigen Platz bei hoher Luftfeuchtigkeit und einer Temperatur von 20-25°C. Die erforderliche Luftfeuchtigkeit können Sie durch regelmäßiges Besprühen der Pflanze erreichen. Überwintert werden sollte die Pflanze kühl und sehr hell bei mindestens 15°C.

Pflegetipp:
Während der Wachstumsperiode muß der Schneebusch reichlich gegossen und alle 14 Tage stickstoffarm gedüngt werden. Im Winter wird kaum mehr gegossen, dafür aber häufiger gesprüht. Falls erforderlich, kann im März in Einheitserde mit Zusatz von Lehm und Sand umgetopft werden.

Vermehrung:
Im Frühjahr können Sie halbreife Trieb- und Kopfstecklinge schneiden. Diese werden bei einer Bodentemperatur von 22°C in Anzuchterde gesteckt und unter einer Folie, die als Verdunstungsschutz wirkt, bewurzelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.