Schopfcereus

Viele verschiedene Pflanzen

Bezeichnenderweise trägt diese Kaktee auch den Namen Greisenhaupt, zumal der attraktive Säulenkaktus bis zu 10 cm lange weiße Haare hat. In Wohnräumen kann er allenfalls 1,50 m erreichen, in seiner mexikanischen Heimat über 12 m. Die anspruchsvolle Pflanze zeigt erstmals nach einigen Jahren Blüten.

Name Lat: Cephalocereus senilis

Heimat: Mexiko

Blütezeit: ganzjährig

Standorttipp:
Der eigentümliche Greis ist licht- und wärmebedürftig, muß also sonnig und warm bei hoher Luftfeuchtigkeit stehen. Durchzug verkraftet er nicht. Im Winter muß die Raumtemperatur mindestens 18°C betragen.

Pflegetipp:
Der Schopfcereus liebt die Gleichmäßigkeit. Er wird regelmäßig gegossen und muß in den Sommermonaten alle 14 Tage mit einem speziellen Kakteendünger ernährt werden. Außerdem gedeiht der Kaktus nur wirklich gut, wenn Sie für die nötige Luftfeuchtigkeit sorgen. Besprühen Sie die Pflanze gelegentlich indirekt. Während der Wintermonate muß die Kaktee fast trocken stehen. Ein Umtopfen ist nur in größeren Abständen erforderlich; dazu wird ausschließlich Kakteenerde verwendet.

Vermehrung:
Die Vermehrung kann im Frühjahr mit Samen durchgeführt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.