Sternjasmin

Viele verschiedene Pflanzen

Das kletternde Rankgewächs hat ledrige Blätter, die einen giftigen Milchsaft führen. Vom Frühjahr bis zum Sommer zeigt das Hundsgiftgewächs weiße Blüten in doldenförmigen Ständen.

Name Lat: Trachelospermum

Heimat: Asien

Blütezeit: April – August

Standorttipp:
Der Sternjasmin braucht viel frische Luft. Daher freut er sich im Sommer über ein Plätzchen auf Balkon oder Terrasse. Der Standort sollte halbschattig sein. Im Winter möchte der Sternjasmin dann sehr hell bei etwa 15°C stehen.

Pflegetipp:
Im Sommer braucht die Pflanze reichlich Wasser und eine wöchentliche Düngung. Im Winter wird nur noch äußerst sparsam gegossen. Umgetopft wird die Pflanze im Frühjahr, bevor sie ihre Blüten öffnet. Verwenden Sie ein nicht zu großes Gefäß mit Einheitserde.

Vermehrung:
Bei 20°C Bodentemperatur können Sie den Sternjasmin im September mit Triebstecklingen oder aus Samen vermehren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.