Südseemyrte

Viele verschiedene Pflanzen

Durch die hübschen Kontraste der weißen, rosa oder roten kleinen Blüten zu den immergrünen Blättern, die auch bräunlichgrün oder bronzerot getönt sein können, hat die Südseemyrte schon viele Liebhaber gefunden. Das darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, daß die Pflanze pflegeaufwendig und anspruchsvoll ist.

Name Lat: Leptospermum scoparium

Heimat: Australien, Neuseeland

Blütezeit: JuniSeptember

Standorttipp:
Das ganze Jahr über braucht die Südseemyrte einen sehr hellen Standort, im Winter ist meist eine Zusatzbeleuchtung erforderlich. Von reichlich frischer Luft möchte die Pflanze stets umgeben sein. Daher ist ein Plätzchen auf Balkon oder Terrasse während der Sommermonate empfehlenswert. Im Winter wird es schwieriger, denn nur glückliche Wintergartenbesitzer verfügen über ein kühles, helles, luftiges Quartier mit 8°C (Kalthaus).

Pflegetipp:
Gegossen werden darf nur mit weichem, zimmerwarmem Wasser. Sorgen Sie dafür, daß der Ballen nie trocken wird. Neben dem regelmäßigen Gießen ist auch das Düngen im wöchentlichen Abstand wichtig. Während der winterlichen Ruhephase darf nicht mehr gedüngt und nur mäßig gegossen werden. Umgepflanzt wird nur bei Bedarf in eine humose, durchlässige Fertigerde (pH-Wert 5-6).

Vermehrung:
Die Vermehrung ist relativ einfach. Sie erfolgt über Stecklinge, die im Sommer geschnitten und getopft werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.