Gasheizstrahler Test 2019

Die besten Gasheizer im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Gasheizstrahler werden dazu verwendet, um in Außenbereichen wie Terrassen, Balkons oder Cafés für ausreichend Wärme zu sorgen.
  • Gasheizstrahler besitzen viele Formen, wobei der klassische Heizstrahler in Säulenform mit Metallschirm am verbreitetsten ist. Die Leistung in Kilowattstunden hängt von der Größe ab.
  • Die Piezozündung ist in vielen Gasheizstrahlern integriert und dient dazu, den Strahler per Knopfdruck und folgendem Funken zu entfachen.

gasheizstrahler test

Seitdem Gäste durch die Einführung des Rauchverbotes oftmals gezwungen sind, dem Genuss von Rauchwaren außerhalb der Räumlichkeiten einer Wirtschaft zu frönen, gehören die Heizgeräte zum festen Inventar vieler Gastwirte.

Doch auch auf der eigenen Terrasse oder im eigenen Garten genießen viele Menschen gern ihre freie Zeit. Damit es im Garten (zur Umfrage der Wichtigkeit des eigenen Gartens) auch in den kühleren Abendstunden ausreichend warm ist, empfehlen wir Ihnen, eine Gasstrahler als Wärmequelle ins Auge zu fassen.

Wie es sich mit der Funktionsweise der Wärmegeräte verhält und an welchen Kriterien (z. B. Möglichkeit der Wärmeregulation, Effizienz) die besten Gasheizstrahler zu messen sind, können Sie durch unsere Kaufberatung erfahren.

Dieser Gasheizstrahler-Vergleich 2019 zeigt Ihnen zudem, welche Leistung ein Gasheizstrahler haben muss, um für ausreichend Hitze zu sorgen.

1. Gasheizstrahler: Wo kommt die Hitze her?

Ein Produkt, viele Namen

Gasheizstrahler finden Sie auf dem Markt auch unter Bezeichnungen wie Gasstrahler, Wärmestrahler, Terrassenheizstrahler oder Gasheizer. Alle werden mit Propan- oder Butangas betrieben und variieren in ihrer Heizleistung.

Anhand des Namen lässt sich bereits vermuten, das der Gasheizer mithilfe von Gas betrieben wird, welches nach der Entzündung die Wärme erzeugt. Damit Sie vor Verbrennungen geschützt sind, besitzen Gasstrahler eine Art Gitter aus Metal oder Glas, welches um die Flamme herum konstruiert ist. Des Weiteren ist es bei einigen Modellen möglich, die Terrassenstrahler mit Gas-Betrieb in der Höhe zu verstellen.

Möchten Sie sich für eine andere Variante der Außenheizung entscheiden, finden Sie hier alle wichtigen Informationen:

2. Unterschiedliche Gasheizstrahler-Typen: je kleiner, desto mobiler

Gasheizstrahler unterscheiden sich, abhängig vom Einsatzbereich, auch stark in ihren Bauformen. In der nachstehenden Tabelle haben wir Ihnen die unterschiedlichen Gasheizstrahler-Typen aufgeführt:

Typ Erläuterung
Heizpilz
terrassenheizstrahler
Heizpilze sind im Gewerbe der Gastronomie sehr beliebt. Durch die große Höhe zeigt sich dieser ideal, um 8 – 12 Personen gleichzeitig zu wärmen.

Den Namen verdankt das Gerät der Ähnlichkeit zu einem Pilz. Am Kopf des Pilzes entsteht die gewünschte Hitze. In einigen Fällen sind diese Gas-Terrassenheizer auch höhenverstellbar.

bekannte Marken und Hersteller: Enders, Empasa

für gewerblichen Zweck geeignet, hoher Grad der Wärmeabgabe

hoher Gasverbrauch, schlechte CO2-Bilanz

Heizpyramide
Terrassenstrahler
Auch die Heizpyramide verdankt ihren Namen der Form und dem einhergehenden Aussehen. Durch die relativ breite Unterseite besitzt sie eine hohe Standfestigkeit. In den größten Formen ähneln sie sehr dem Heizpilz.

bekannte Marken und Hersteller: Enders, Activa, Traedgard

hohe Standfestigkeit

 geringe Heizleistung

Heizsäule
gasstrahler
Die Heizsäule ist die klassische Art unter allen Heizstrahlern. Bei ihr strömt die Wärme um die gesamte Form herum aus und weniger nach oben. Aus diesem Grund ist sie sehr gut geeignet, falls die Position des Gerätes unter einem Dach vorgesehen ist.

bekannte Marken und Hersteller: Sichler, Semptec, Jucon

 Hitzeverteilung gleichmäßiger, da nicht hauptsächlich nach oben

oft geringere Leistung als bei Heizpyramide oder Heizpilz

mobiler Heizstrahler
Mobiler Strahler
Durch das geringe Gewicht und die geringe Größe ist ein mobiler Gasheizstrahler günstig, wenn Sie das Gerät transportieren oder an unterschiedlichen Orten installieren möchten.

Auch wenn Gasheizer eigentlich für den Außeneinsatz gedacht sind, können Vertreter dieser Art auch in offenen und großen Zelten, sowie auf dem Balkon genutzt werden.

bekannte Marken und Hersteller: Rothenberger, TGO, Einhell

 mobil und praktisch für Campingausflüge

eher geringe Leistung und manchmal ohne Piezozündung

Achtung Hitzestau: Achten Sie bei hohen Heizpyramiden oder Heizpilzen darauf, dass zwischen Wärmespender und einer Überdachung (Sonnenschirm, Markise etc.) mindestens 50 cm Abstand herrschen, sonst kann es zu einem Hitzestau kommen. Dank ihrer geringen Größe passiert das bei Heizsäulen oder mobilen Strahlern so gut wie nie.

3. Die Kaufkriterien: Die Größe ist oft entscheidend

3.1. Der Zusammenhang von Watt, Wärme und Größe

Mehr Leistung und Heizfläche bedeuten auch eine höhere Wärmeabgabe.

Bei den Heizstrahlern wird einem schnell spürbar klar, dass die Größe eng in Zusammenhang mit der Leistung (in Watt) und diese wiederum eng in Zusammenhang mit der Wärmestrahlung steht.

Die kleineren Wärmestrahler besitzen entsprechend oft eine geringere Leistung, können dafür allerdings auch auf einem kleinen Balkon oder Gartentisch verwendet werden.

Kleine Heizstrahler eignen sich gut für den Balkon oder die Terrasse.

Eine kleine Zusammenfassung in Zahlen:

  • kleine Gasstrahler: wenig Leistung (unter 8 kW) & wenig Wärmeabgabe – z. B. beim mobilen Heizstrahler
  • mittelgroße Gasstrahler : ausreichend Leistung (max. 10 kW) & ausreichend Wärmeabgabe – z. B. bei der Heizsäule
  • große Gasstrahler: hohe Leistung (max. 14 kW) & hohe Wärmeabgabe – z. B. beim Heizpilz

3.2. Der Zündmechanismus: Die Piezozündung ersetzt das Feuerzeug

Fast alle thermischen Strahler mit Gasbetrieb können mithilfe der Piezozündung entfacht werden. Das Drücken des kleinen Knopfes am Gerät genügt, um das strömende Gas in Feuer zu verwandeln. Die folgenden Punkte sollen Ihnen als kleine Gebrauchsanweisung  dienen:

  1. Knopfdruck: Durch Knopfdruck verliert die Feder ihre Spannung, wodurch eine Art Stößel auf den Piezokristall aufschlägt.
  2. Erzeugung: Durch diesen Vorgang entsteht eine hohe elektrische Spannung.
  3. Übertragung: Mithilfe eines Kabels wird diese Entladungsspannung auf die Zündelektrode übertragen.
  4. Entzündung: Ein Zündfunke entsteht und entzündet das Gas.

3.3. Die Nutzung des Gasheizers

Überlegen Sie genau, an welchem Ort Sie das Gerät einsetzen möchten, bevor Sie einen Gasheizstrahler kaufen. Ob als Heizstrahler für die Terrasse oder den Campingausflug, wir machen Ihnen einige Vorschläge und erläutern Ihnen, welches Gerät zum welchem Einsatzort passt:

Typ Erläuterung
Terassenstrahler Für Partys oder größere Gruppen empfehlen wir den Heizpilz, da dieser durch seine hohe Leistung und Bauart sehr weitflächig Wärme ausstrahlt.

In kleineren Gruppen sollte eine Heizsäule oder die  in der Leistung stärkere Heizpyramide ausreichen.

Heizstrahler für das Camping Um sich die Tage beim Camping etwas komfortabler zu gestalten, raten wir Ihnen, auf mobile Heizstrahler zu setzen. Neben der „üblichen“ Funktion kann dieser notfalls auch als Heizstrahl-Grill verwendet werden.
Heizgerät für Innen Heizstrahler sind eigentlich für die Verwendung im Außenbereich gebaut worden. Falls Sie trotzdem vorhaben, solche ein Gerät in den Innenbereich eines Wohnraums oder einer Gartenlaube zu holen, so empfehlen wir den mobilen Heizstrahler.

Haben Sie einen Stromanschluss in Reichweite, ist ein elektrischer Heizstrahler die bessere Wahl.

Hinweis: Lassen Sie diese Geräte bei der Nutzung in Innenbereichen nie langfristig aus den Augen und bedenken Sie das entstehende Kohlendioxid. Der Raum, in dem Ihr Gasheizstrahler-Vergleichssieger zum Einsatz kommt, muss also gut belüftet sein.

4. Die Meinung der Stiftung Warentest – gegen Heizstrahler und für die Umwelt

Die Stiftung Warentest bietet aus gutem Grund keine gesonderte Kategorie zu den besten Gasheizstrahlern im Test an. Gasstrahler und elektrische Terrassenheizstrahler schnitten in anderen Untersuchungen zum Energieverbrauch zu schlecht ab, weshalb sich die Stiftung Warentest von solchen Gasheizstrahler-Tests distanziert, wie in der Ausgabe von März 2010 deutlich wird.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...