Tischbohrmaschine Test 2019

Die besten Tischbohrmaschinen im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Tischbohrmaschinen arbeiten dank ihrer Führungsschiene äußerst präzise. Da der Bohrer nicht auf dem Werkstück verrutschen kann, erzielen Sie mit einer Tischbohrmaschine so wesentlich saubere Bohrlöcher.
  • Eine Standbohrmaschine benötigt ausreichend Platz für einen Bohrtisch. Aufgrund ihrer Konstruktion, können Sie damit jedoch nur lose Werkstücke bearbeiten, die Sie auch auf den Bohrtisch legen können.
  • Tischbohrmaschinen mit großer Bohrfutterspannweite können mit Bohrern für verschiedene Materialien bestückt werden. Dadurch können Sie eine Vielzahl unterschiedlicher Werkstücke bearbeiten.

Tischbohrmaschine Test

Die Deutschen sind begeisterte Heimwerker. In vielen Haushalten finden sich etliche elektrische Werkzeuge wie Drehmaschinen, Drehbänke oder Schleifmaschinen. Auch Sägen gehören dabei zur Ausrüstung sowie verschiedene Bohrmaschinen. Zu den Bohrmaschinen zählen dabei hauptsächlich die kleinen Akkuschrauber, die gängigen Schlagbohrmaschinen und große Bohrhämmer.

Tisch- oder Standbohrmaschinen sind auch als Säulenbohrmaschine bekannt. Wir haben für Sie eine Reihe von Standbohrmaschinen-Tests studiert und die wichtigsten Ergebnisse in unserem Tischbohrmaschinen-Vergleich 2019 zusammengestellt. Mit unserer Hilfe finden Sie die beste Tischbohrmaschine für Ihren Heimwerkereinsatz und Ihr neues Heimwerkerprojekt.

1. Tischbohrmaschinen überzeugen beim präzisen Bearbeiten loser Werkstücke

tischbohrmaschine handwerker
Tischbohrmaschinen eignen sich für optimal für den Hausgebrauch bei Hobby-Handwerkern.

Tischbohrmaschinen, die auch als Standbohrmaschinen, Ständerbohrmaschinen oder Säulenbohrmaschinen bezeichnet werden, sind eine besondere Art der Bohrmaschine.
Aufgrund ihrer speziellen Konstruktion eignen sie sich für sehr spezielle Arbeiten wie das präzise Durchbohren von Leisten oder anderen Werkstücken.

Eine Säulenbohrmaschine ruht auf einem Standfuß. Sie ist senkrecht angebracht, sodass sie von oben in ein Werkstück bohrt, das auf einer entsprechenden Unterlage liegt. Als Unterlage kann etwa ein Tisch oder eine Werkbank dienen, wobei die meisten Geräte schon über einen integrierten Werktisch verfügen.

Sinnvoll ist es, das Werkstück in einem zusätzlichen Schraubstock gut zu befestigen, damit es bei der Bearbeitung nicht versehentlich verrutschen kann. Der Vorteil einer Tischbohrmaschine liegt darin, dass sie senkrecht beziehungsweise genau im Lot in das Werkstück geführt werden kann. Bei mobilen Bohrmaschinen kann es hingegen passieren, dass man von diesem Winkel abweicht oder gar abrutscht.

Für lose Werkstücke wie zum Beispiel diverse Holzleisten oder sogar Metallstücke ist der Standbohrer eine gute Alternative zur handelsüblichen Bohrmaschine wie etwa einem Schlagbohrer.

1.1 Die Die Vor- und Nachteile von Tischbohrmaschinen:

  • präzises Bohren von Löchern in Alu, Holz, Edelstahl etc.
  • kein Abrutschen, auch bei glatten Werkstücken
  • einfaches Ansetzen
  • Bei Tischbohrmaschinen mit Drehzahlregelung einstellbare Drehzahl
  • beansprucht viel Platz
  • teilweise hoher Anschaffungspreis

Tipp: Stationäre Bohrmaschinen arbeiten absolut präzise und erleichtern Ihnen damit die Arbeit deutlich.

1.2. Verschiedene Bohrmaschinen-Typen

Neben den hier aufgeführten Tischbohrmaschinen wie etwa der Bosch ”PBD 40” und zahlreichen anderen Profi-Tischbohrmaschinen gibt es natürlich auch noch weitere Bohrmaschinen-Typen.

An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Arten und ihre Eigenschaften geben:

Bohrmaschinen-Typ Beschreibung
Akkuschrauber

akkuschrauber tischbohrer

  • Akkuschrauber sind handliche Geräte, die mit einem Akku betrieben werden und sich vor allem für kleinere Bohr- und Schraubarbeiten im Haus eignen.
Bohrhammer

tischbohrmaschine bohrhammer

  • Werkzeuge dieser Kategorie eignen sich vor allem für das Bohren in Stein und Beton. Damit können Sie zum Beispiel einfach und komfortabel Löcher in Wände oder Beton bohren.
(Schlag-)Bohrmaschine

tischbohrmaschine bohrmaschine

  • Diese Bohrmaschinen werden häufig für einfache Arbeiten in Haus und Garten genutzt. Hochwertige Bohrmaschinen dieser Art können in einem Bohrständer aber auch als Standbohrmaschine genutzt werden.

2. Kaufberatung: Die wichtigsten Kaufkriterien bei Tischbohrmaschinen

Wenn Sie eine Tischbohrmaschine kaufen möchten, sollten Sie sich im Vorfeld über die wichtigsten Eigenschaften informieren. Wir sagen Ihnen, auf welche Kaufkriterien Sie achten müssen.

Unabhängig davon, ob Sie eine Flott-Tischbohrmaschine, eine Parkside-Tischbohrmaschine oder eine Optimum-Tischbohrmaschine erwerben möchten, sind Kriterien wie Leistung, Bohrstärke und Bohrfutterspannweite von Bedeutung.

2.1. Leistung und Leerlaufdrehzahl sind entscheidend

tischbohrmaschine wattleistung drehzahl
Wattleistung und Drehzahl des Bohrers entscheiden über das optimale Bohrergebnis.

Bei Elektro-Werkzeugen geht es hinsichtlich der Qualität auch immer um die sogenannte Nennleistung und die Drehzahl.

Das gilt für Schleifmaschinen wie Bandschleifer, Winkelschleifer und Exzenterschleifer und auch für Geräte wie Dekupiersägen und Bandsägen gleichermaßen.

Auch im Fall von Bohrmaschinen sind Leistung und Leerlaufdrehzahl wichtige Zahlen, wobei die meisten Geräte in Säulenbohrmaschinen-Tests haben eine Leistung zwischen 350 und 700 Watt haben.

Es gibt auch Geräte zu kaufen, die wesentlich weniger Watt haben. Diese eignen sich dann zum Beispiel für feinere Modellbauarbeiten.

Die Drehzahl der Geräte, die in Standbohrmaschinen-Tests auf dem Prüfstand stehen, liegt in der Regel zwischen 2.200 und 4.500 Umdrehungen pro Minute. Bei guten Modellen kann die Drehzahl eingestellt und somit an das zu bearbeitende Werkstück angepasst werden.

2.2. Bohrhub und Bohrstärke gem. Anwendungsgebiet wählen

Der Bohrhub gibt Aufschluss darüber, wie weit die Tischbohrmaschine herunter bewegt werden kann.

In Säulenbohrmaschinen-Tests erreichen Testmodelle Werte zwischen 150 und 160 mm. Die Bohrstärke liegt in der Regel bei 50 – 60 mm.

Mini-Tischbohrmaschinen eignen sich aufgrund ihrer Größe besonders gut für den Modellbau.

2.3. Große Bohrfutterspannweite für größere Bohrer wichtig

tischbohrmaschine bohrfutterspannweite
Je höher die Bohrfutterspannweite, desto dickere Bohraufsätze können Sie nutzen.

Die Spannweite des Bohrfutters ist ebenfalls ein wichtiger Wert, auf den Sie achten sollten.

Je größer diese Spannweite ist, desto größere Bohrer können Sie in das Futter einspannen. So lassen sich auch größere Löcher problemlos bohren.

Die Bohrfutterspannweite von Standbohrmaschinen in Tests variiert von 10 bis zu 16 mm. Mit einer Maschine mit 16 mm Bohrfutterspannweite haben Sie die meistbietenden Möglichkeiten.

2.4. Bohrtisch für besseres Handling

Alle Standbohrmaschinen haben einen Werktisch, auf dem die zu bohrenden Werkstücke abgelegt werden können. Die meisten dieser Tische sind etwa 20 x 20 cm groß.

2.5. Digitalanzeige zur Einstellung der Drehzahl

Viele moderne Tischbohrmaschinen besitzen mittlerweile eine Digitalanzeige. Diese erlaubt eine sehr genaue und bedarfsgerechte Einstellung der Drehzahl.

Zudem können Sie dort die exakte Bohrtiefe ablesen. Wenn Sie besonders präzise und komfortabel arbeiten möchten, sollten Sie eine Tischbohrmaschine mit Digitalanzeige wählen.

2.6. Ausleuchtung des Arbeitsbereichs

Wand- und Deckenlampen um den Arbeitsbereich sorgen zwar für Licht, doch werfen Teile der Bohrmaschine oder ihre Nutzer selbst oft Schatten. Ein integrierter Laser erleichtert das punktgenaue Bohren, durch die LED wird das Werkstück optimal beleuchtet.

Achten Sie am besten auf einen integrierten Laser, damit Sie jederzeit optimales Licht haben. Gute Tischbohrmaschinen von Scheppach oder auch Bosch haben beispielsweise einen solchen Laser.

3. Die beste Tischbohrmaschine ist höhenverstellbar und schwenkbar

Egal, ob Einhell- oder Bernardo-Säulenbohrmaschine, egal ob neue oder gebrauchte Tischbohrmaschine, die besten Geräte zeichnen sich durch Stabilität und Kraft aus.

Dazu lassen sich Geräte vom Format eines Vergleichssiegers in der Höhe verstellen und sind auch seitlich schwenkbar. So haben Sie immer optimalen Zugriff auf das Werkstück und beste Arbeitsbedingungen.

4. Tischbohrmaschinen arbeiten bei harten Werkstücken präziser als herkömmliche Bohrmaschinen

Sinnvolles Zubehör: Schraubstock

Ein Maschinenschraubstock vereinfacht das Bohren, indem er das Werkstück festhält. Die eingespannten Teile können also nicht mehr verrutschen. Leider müssen Sie einen solchen Schraubstock in der Regel separat kaufen.

Gegenüber herkömmlichen Bohrmaschinen haben Tischbohrmaschinen einen entscheidenden Vorteil: Sie verfügen über eine stabile Konstruktion und häufig über eine größere Anzahl der Drehstufen.

Sie sind in einer Halterung angebracht, in der sie ebenso kraftvoll wie genau im Lot hinabgesenkt werden können.

Dadurch wird ein Verrutschen des Bohrers auf dem Werkstück verhindert, was für ein perfektes Arbeitsergebnis sorgt.

5. Maschinenschraubstöcke sind die optimale Ergänzung für Tischbohrmaschinen

Damit auch das Werkstück sicher arretiert werden kann, empfiehlt sich zusätzlich ein Schraubstock als Zubehör.

Mit einem solchen Schraubstock können Sie Leisten, Holzstücke, Metall oder Aluschienen einspannen, sodass diese sicher und ohne Rutschgefahr durchbohrt werden können.

6. Häufige Fragen und Antworten zum Thema Tischbohrmaschine

6.1. Wie viel max. Leistungsaufnahme (Watt) hat eine Tischbohrmaschine

Die Leistung der Geräte in Tischbohrmaschinen-Tests liegt zwischen rund 200 und 700 Watt. Beachten Sie aber, dass die Watt-Zahl eines Geräts allein keine Aussage über die tatsächliche Leistung macht.

Für ambitionierte Heimwerker empfehlen wir Tischbohrmaschinen mit einer Nenn-Leistung zwischen 350 – 500 Watt.

Damit können Sie die Arbeiten, die in einem privaten Haushalt anfallen, unproblematisch ausführen. Geräte mit bis zu 700 Watt sind für diesen Einsatzbereich leicht überdimensioniert.

6.2. Welche Sicherheitsregeln muss ich beim Arbeiten mit einer Tischbohrmaschine beachten?

Egal, ob Sie eine Tischbohrmaschine von Bosch oder eine Tischbohrmaschine von Aldi benutzen, es gibt einige Sicherheitsregeln, die Sie im Umgang mit einem Standbohrer beachten sollten.

  • Legen Sie Schals, Tücher und Ketten ab, ehe Sie mit der Tischbohrmaschine arbeiten.
  • Beachten Sie, dass Sie bei der Arbeit an einer rotierenden Maschine keine Handschuhe tragen.
  • Spannen Sie den Bohrer sachgerecht ein.
  • Tragen Sie eine Schutzbrille.
  • Passen Sie die Drehzahl der Bohrerdicke (mm) an.

6.3. Wie viel kostet eine Tischbohrmaschine?

industrie-standbohrer
Im Vergleich zu den kleinen Tischbohrmaschinen werden in der Industrie große Standbohrer gebraucht.

Eine besonders günstige Tischbohrmaschine können Sie schon für unter 100 Euro kaufen.

Zwar sind derartige Tischbohrmaschinen weniger kraftvoll als andere und haben oft einen geringeren Bohrhub, dennoch sind sie für gelegentliche Arbeiten durchaus geeignet.
Möchten Sie allerdings regelmäßig oder professionell mit einer Tischbohrmaschine arbeiten, empfehlen wir Ihnen ein Gerät mit höherer Leistung, idealerweise eine Tischbohrmaschine mit stufenloser Drehzahl. So etwas erhalten Sie ab rund 200 Euro.

Natürlich gibt es auch Geräte, die deutlich über den genannten Preisen liegen. Für diese bezahlen Sie etwa um die 500 Euro.

Meistens handelt es sich bei Geräten hoher Preisklassen um kraftvolle Tischbohrmaschinen mit sehr guter Verarbeitung und besonders stabiler Konstruktion. Grundsätzlich ist es aber möglich, für jedes Budget und jeden Einsatzzweck das passende Werkzeug zu finden.

6.4. Welche Hersteller und Marken produzieren Tischbohrmaschinen?

Wenn Sie schon einen Tischbohrmaschinen-Test gelesen haben, wissen Sie, dass es eine Vielzahl bekannter Marken auf dem Markt gibt. So finden Sie im Fachhandel (beispielsweise bei Obi) Tischbohrmaschinen von Einhell oder Bosch sowie Metabo-Tischbohrmaschinen oder Vario-Tischbohrmaschinen.

Gelegentlich können Sie aber auch beim Discounter ein Angebot finden, zum Beispiel Tischbohrmaschinen bei Lidl oder Aldi.

  • Artec
  • Baier
  • Bernardo
  • Bosch
  • Einhell
  • Flott
  • Güde
  • Holzmann

6.5. Wie beurteilt die Stiftung Warentest Tischbohrmaschinen?

Einen Tischbohrmaschinen-Vergleichssieger der Stiftung Warentest können wir Ihnen leider nicht präsentieren, da die Experten der Verbraucherorganisation noch keinen Tischbohrmaschinen-Test durchgeführt haben. Wir legen Ihnen darum umso lieber unseren Tischbohrmaschinen-Vergleich 2019 und besonders unseren Vergleichssieger ans Herz.

Allerdings wurden für die Ausgabe 03/2015 eine Reihe von Bohrmaschinen getestet. Darunter waren auch Akku-Bohrmaschinen, Bohrhämmer sowie Schlagbohrmaschinen. Weitere Informationen zum Thema Bohren erhalten Sie auf einer Themenseite der Stiftung Warentest.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (59 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...