Weber Gasgrill Test 2019

Die besten Gasgrills von Weber im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Grills der Marke Weber gelten generell als qualitativ hochwertig verarbeitet und leistungsstark. Auch Weber-Gasgrills genießen diesen Ruf – dabei stellen die Produkt-Serien Q, Genesis, Spirit und Summit die meisten Modell-Typen.
  • Wählen Sie Ihren Weber-Gasgrill nach Einsatzort und Anwendungszweck: Mit Gasgrillwagen können Sie für viele Menschen gleichzeitig grillen, mobile Gasgrills können auch als Tischgrill fungieren oder auf dem Balkon eingesetzt werden.
  • Für besonders ambitionierte Grill-Fans empfehlen wir einen Weber-Grill mit mehreren Brennern, Seitenbrenner oder gar integriertem Drehspieß. So können Sie nicht nur verschiedene Temperaturzonen gleichzeitig nutzen sondern auch unterschiedliche Garmethoden in nur einem Gerät anwenden.

weber gasgrill test

Wer einen Grill von großer Qualität kaufen möchte, egal ob Holzkohlegrill, Kugelgrill oder Elektrogrill, wird bei seiner Suche stets auf eine Marke treffen: Weber. Das US-amerikanische Unternehmen vertreibt mittlerweile seit über 60 Jahren erfolgreich Grills und Grillzubehör auf der ganzen Welt.

Auch in puncto Gasgrills hat Weber eine ganze Reihe an Produkten auf den Markt gebracht, sodass wir es uns in der folgenden Kaufberatung zur Aufgabe gemacht haben, Ihnen die verschiedenen Gasgrill-Typen des Herstellers vorzustellen. Außerdem erfahren Sie in unserem Weber-Gasgrill-Vergleich 2019, welche Kriterien Sie beim Kauf auf jeden Fall beachten sollten, damit Sie am Ende den für Sie besten Weber-Gasgrill auswählen können.

1. Effizientes Anheizen und genaue Temperaturkontrolle: Die Vorteile eines Gasgrills

grillen mit gasgrill von weber
Egal ob Fleisch oder Gemüse: Mit einem Weber-Gasgrill können Sie schnell, unkompliziert und bequem grillen.

Wer ans Grillen denkt, dem kommt meist als erstes der Duft von Röstaromen und glühender Holzkohle in den Sinn. Zwei Aspekte, die ein Gasgrill erstmal nicht erfüllen kann.

Dafür bietet das Grillen mit Gas andere Vorteile: Statt gut eine halbe Stunde lang abzuwarten, bis die Grillkohle glüht und das Grillgut auf dem Rost platziert werden kann, dauert das Anheizen mit einem Gasgrill nur etwa 10 bis 15 Minuten. Lediglich das Ventil muss aufgedreht und der Knopf gedrückt werden, schon heizen die Gas-Brenner los.

Sie sparen sich jedoch nicht nur Zeit und Mühe, sondern auch böse Blicke der Nachbarn. Denn eine Rauchentwicklung, wie sie bei Holzkohlegrills (auch von Weber) entsteht, gibt es mit dem Gasgrill auch nicht. Ein weiterer Komfortpunkt: Die Temperatur kann wie bei einem Herd bequem reguliert werden, sodass Sie für jedes Grillgut – ob Würstchen, Fisch oder ganze Braten – die passende Temperatureinstellung wählen können. Besonders Weber Gasgrills bieten dank einer stufenlosen Hitzeregulierung über das Drehen der Reglerknöpfe eine einfache, unkomplizierte Handhabung.

Diese Temperaturregulierung, aber auch die Abdeckhaube eines Gasgrills und die verschiedenen Gas-Brenner ermöglichen außerdem eine Vielzahl an Grillmethoden. So können Sie Ihr Grillgut beispielsweise auch indirekt und schonend Garen oder Schmoren.

Die Vor- und Nachteile eines Gasgrills von Weber im Überblick:

  • Einfaches, schnelles Anheizen per Knopfdruck
  • keine Qualm- und Rauchentwicklung
  • stufenlose Temperaturregulierung und -kontrolle
  • verschiedene Grillmethoden möglich
  • lange Brenndauer bei ausreichend Gas
  • einfach zu reinigen
  • kein Holzkohle-Aroma
  • relativ hohe Anschaffungskosten
  • teils komplizierter Aufbau
  • Abhängigkeit von Gasflaschen

Übrigens: Bei der Stiftung Warentest hat 2014 im Test ein Weber-Gasgrill gewonnen: Der Spirit E-320 Classic. Besonders bei den Kriterien Verarbeitung, Temperaturregelung und Aufheizdauer konnte das Weber-Modell punkten.

Wie nach unseren Kriterien Weber-Gasgrills gegenüber Modellen anderer Hersteller abschnitten, sehen Sie in unserem Gasgrill-Vergleich.

weber gasgrill spirit edelstahl

2. Weber-Gasgrill-Typen: Für jeden Einsatzzweck das passende Modell

Das Angebot im Bereich Gasgrills wird von Weber stetig erweitert und modernisiert. Dennoch haben sich in den letzten Jahren insbesondere die Produkt-Reihen Weber Q, Spirit, Genesis und Summit etabliert und die Herzen der Grillfans erobert. Innerhalb dieser Serien können Sie aus einer Vielzahl an Modellen wählen, dennoch lassen sich einige generelle Vor- und Nachteile dieser Weber Gasgrill-Serien ausmachen:

Weber-Grill-Typ Vorteile Nachteile
Weber Q-Serie

weber gasgrill q 1200 edelstahl

für Einsteiger geeignet
auch als Tischgrill einsetzbar
einfacher Aufbau, nimmt wenig Platz weg
einfach zu transportieren
relativ kleine Grillfläche
geringe Funktionsvielfalt
Weber Spirit-Serie

weber gasgrill spirit e-310 genesis

Mittelklasse-Modell
zum stationären Grillen geeignet
auch mit Rollen erhältlich für mehr Mobilität
praktische Ausstattung, z.B. Unterschränke
relativ zeitaufwendiger Aufbau
relativ groß und schwer
Weber Genesis-Serie

weber gasgrill genesis e-330

für ambitionierte Grill-Meister mit gehobenen Ansprüchen geeignet
große Grillfläche
mehrere Brenner, große Grillvielfalt
um viel Zubehör erweiterbar
etwas komplexer Aufbau
hohes Gewicht, wenig Mobilität
Weber Summit-Serie

weber gasgrill summit e-670

Premium-Modell, für leidenschaftliche Grill-Fans geeignet
größter Funktionsumfang, hohe Leistungsfähigkeit
besonders große Grillfläche, viele Fächer und Ablagen
für sämtliche Zubereitungsmethoden gerüstet
für Gelegenheits-Griller zu komplex und teuer
großer Platzbedarf
  1. Klein, leicht, transportabel: Möchten Sie bequem auf Ihrem Balkon grillen, ohne Ihre Nachbarn einzuräuchern, empfehlen wir eine mobile Gasgrill-Variante der Q-Serie von Weber.
  2. Der Hingucker im Garten: Haben Sie hingegen genug Platz und Stauraum, um einen Grillwagen auf der Terrasse oder im Garten aufzustellen, können Sie sich von der Funktionsvielfalt und den verschiedenen Zubereitungsmethoden der Spirit- oder Genesis-Modelle überzeugen lassen.
  3. Mehr als nur Grillen: Sie sind Grill-Profi und wollen bis ans Maximum gehen? Räucherbrenner oder Drehspieß sind für Sie die ultimativen Grill-Highlights? Dann lohnt sich ein Blick auf die verschiedenen Gasgrills der Weber Summit-Serie mit ihren enormen Einsatzmöglichkeiten.

3. Kaufberatung für Weber-Gasgrills: Die wichtigsten Faktoren und Kategorien im Detail

Auch ohne einen komplizierten Weber-Gasgrill-Test zu machen, können Sie anhand der folgenden Kriterien eine Kaufentscheidung nach Ihren Ansprüchen treffen.

3.1. Aufbau, Gewicht und Größe: Feste Grillstation oder möglichst transportabel?

weber gasgrill q
Bleiben Sie flexibel: Mit einem Weber Gasgrill der Serie Q (z.B. dem Weber Gasgrill Q 1200) und den passenden Standfüßen.

Wie Sie bereits der Tabelle entnehmen konnten, unterscheiden sich die verschiedenen Gasgrills von Weber in Ihrem Aufbau und ihrer Größe. Diese beiden Faktoren wiederum haben den größten Einfluss auf den geeigneten Einsatzbereich des Grills.

Günstige Weber Gasgrills, wie aus der Reihe Q oder auch der Serie Go-Anywhere Gas, wiegen nur zwischen 15 und 20 kg. Mit Maßen von beispielsweise 20 x 30 x 60 cm (H x B x T) fällt zwar die Grillfläche entsprechend klein aus, allerdings sind diese Weber Gas-Grills somit besonders handlich und lassen sich auch im Küchenregal oder Kofferraum problemlos verstauen. Auch der Zusammenbau fällt bei diesen kompakteren Modellen sehr einfach aus.

Ist ein Weber Gasgrill außerdem mit Gaskartuschen verwendbar, ist dieser perfekt für das Grillen unterwegs geeignet, sei es am Badesee, im Park oder am Strand.

Möchten Sie einen Weber Gasgrill kaufen, den Sie ohnehin nur stationär im eigenen Garten oder auf der Terrasse verwenden, spielen diese Faktoren natürlich kaum eine Rolle. Allerdings können auch in diesem Fall Grill-Varianten von Vorteil sein, die mit Rollen ausgestattet sind, sodass Sie den Grill einfacher platzieren können.

Tipp: Die Größe der Grillfläche geht bei Weber-Modellen mit der Gesamtgröße der Grills einher. D.h.: Je größer der Weber-Gasgrill, desto größer ist auch die Grillfläche.

3.2. Die richtigen Materialien entscheiden über Langlebigkeit, Wetterbeständigkeit und Reinigungsaufwand

Ausstattungsmerkmale und Zubehör der Weber-Gasgrills

Kaum ein anderer Hersteller von Grills bietet eine größere Auswahl an Gasgrill-Zubehör als Weber. Komponenten wie Abdeckhaube oder Seitentisch sind Teil der meisten Gasgrills, auch mit Extras wie Gewürzfach oder Thermometer stattet Weber die Modelle gern aus. Zum optionalen Zubehör hingegen zählen bei Weber-Gasgrills Wok-Einsatz, Pizzastein oder auch Geflügelbräter.

Beim Material wird bei Grills, egal welcher Art, zwischen dem Material des Grillrosts und dem eigentlichen Grill-Material unterschieden. Weber-Gasgrills sind in der Regel aus Edelstahl gefertigt, was Sie besonders hochwertig, langlebig und gleichzeitig wetterbeständig macht. Gasgrills aus Aluguss sind hingegen besonders leicht, weswegen dieses Material vor allem bei Grills zum Einsatz kommt, die für unterwegs konzipiert sind und häufig von A nach B getragen werden sollen.

Für den Grillrost gilt: Er sollte leicht zu reinigen und unanfällig für Rost sein. Diese Eigenschaften erfüllen Grillroste aus emailliertem Gusseisen genauso wie Grillroste aus Edelstahl. Weber-Gasgrills verfügen stets über einen Grillrost im Lieferumfang, allerdings können Sie Grillroste und Grillplatten auch jederzeit als Grillzubehör separat erwerben. Gleiches gilt für sämtliche Grill-Ersatzteile von Weber.

3.3. Leistung und Funktion: Viele Brenner schaffen unterschiedliche Temperaturzonen

Wie schnell sich ein Weber-Gasgrill aufheizt, hängt in erster Linie von seiner Leistung und der Anzahl an Brennern ab.

weber gasgrill zubehör grillbesteck
Neben Weber-Grillbesteck können Sie auch Grillhandschuhe und -schürze des Herstellers erwerben.

Die Leistung wird in der Regel in Watt angegeben – ein kleiner Weber-Gasgrill, z.B. der Q-Serie, verfügt über ca. 3.500 Watt, während die großen Weber-Gasgrillwagen zwischen 10.000 und 20.000 Watt Leistung bringen können.

Die Brenner sind für das Erhitzen im Grill zuständig. Einfache Gasgrills besitzen einen Brenner, der per Knopfdruck aktiviert wird. Je mehr Brenner in einem Weber-Gasgrill verbaut sind, desto schneller erhöht sich die Temperatur der Grillfläche und desto mehr Grillmöglichkeiten werden Ihnen geboten.

Möchten Sie beispielsweise indirekt Grillen mit dem Gasgrill, können Sie einfach nur die äußersten Brennstäbe erhitzen. Besitzt ein Weber Gasgrill zwei oder drei Brenner, so sind diese ganz einfach stufenlos einstellbar.

weber gasgrill indirekt grillen
Besitzt Ihr Weber-Gasgrill mehrere Brenner, so können Sie das Grillgut auch indirekt Grillen.

Schöpfen Sie aus den Vollen! Noch mehr Flexibilität bei der Zubereitung Ihres Grillguts bieten Gasgrills mit Seitenbrenner, Seitenkocher oder gar integriertem Drehspieß – z.B. Gasgrills der Weber-Serie Summit.

4. Fragen und Antworten zum Thema Weber Gasgrills

4.1. Wie sollte ich einen Weber Gasgrill reinigen?

Weber-Gasgrill reinigen
Die Grillfläche Ihres Weber Gasgrills sollten Sie nach jeder Benutzung reinigen.

Ein großer Vorteil des Gasgrills ist auch, dass die Reinigung sehr leicht von der Hand geht. Am besten, Sie brennen Speiserest und Fett nach dem Grillen ab. Dafür genügt es meist, den Gasgrill auf höchster Stufe nach dem Grillvorgang für einige Minuten laufen zu lassen – bei geschlossenem Deckel. Mit einer Grillbürste können Sie anschließend die letzten Rückstände vom Grillrost entfernen.

Um die Ablageflächen des Grillrosts zu reinigen, können Sie ganz einfach Schwamm, Wasser und mildes Spülmittel verwenden. Gleiches gilt für die Reinigung der Auffangschale oder des Sammelbeckens.

4.2. Wo finde ich Weber-Grill-Rezepte?

Sie haben Ihren persönlichen Weber-Gasgrill-Vergleichssieger bereits gefunden und suchen nun nach leckeren Rezepten, die Sie darauf zubereiten können? Auch hier müssen Sie nicht lange das Internet bemühen – der Hersteller selbst liefert Ihnen eine große Auswahl an Rezepten, die auf Weber-Gasgrills zugeschnitten sind, z.B. für die Serie Q.

Die von Weber selbst ins Leben gerufene original Weber Grill Academy bietet Grillkurse für jedes Niveau, bei denen Sie nicht nur Rezepte nachahmen sondern auch den Umgang mit den verschiedenen Weber-Grills erlernen können. Die Kurse werden auch für bestimmte Grill-Typen angeboten, z.B. auch für Weber Gasgrills der Serie Genesis.

weber-gasgrill-deckel-thermostat
Dank dieser Art des Deckels fällt auch bei starkem Regen Ihr Grillabend nicht ins Wasser!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,02 von 5)
Loading...