Trends bei Gartenmöbeln

2013 steht ganz klar im Zeichen von Holz, sieht man sich die Trends bei Gartenmöbeln an. Designer legen großen Wert darauf, dass die Möbel ihrem Zweck entsprechen und gut aussehen. Ganz gleich, ob man elegante, rustikale oder gemütliche Gartenmöbel sucht, jeder wird dieses Jahr auf seine Kosten kommen.

Wer sich nach geeigneten Gartenmöbeln umsieht, wird rasch feststellen, dass man in diesem Bereich nicht nur eckige Sessel und Liegen findet, sondern auch Möbel, die zu einem neuen Zweck umfunktioniert wurden. Mehr und mehr vermitteln Gartenmöbel den Eindruck von Wohnmöbeln, aber mit dem kleinen Unterschied, dass sie im Freien genutzt werden. Runde, nestähnliche Möbel laden zum Seele baumeln und kuscheln ein. Ganz wie es beliebt, können diese Möbel entweder aufgestellt oder aufgehängt werden. In diesem Zusammenhang erlebt auch die Hängematte ein Comeback. Das schlichte Netz, das man einfach zwischen zwei Bäumen aufgehängt hat, ist einem Designer-Stück gewichen, das überall aufgestellt werden kann – sogar im Meer, wenn einem danach ist.

Wie bereits erwähnt, ist Holz das beliebteste Material bei Gartenmöbeln in diesem Jahr, dicht gefolgt von Glas, Metall und Rattan. Glas ist gerade bei Esstischen sehr beliebt, da die Platte nach den Mahlzeiten einfach zu pflegen ist. In Kombination mit Metall entsteht ein sehr elegantes und gepflegtes Ambiente, wenn man Gäste zu einem Dinner im Freien einladen möchte. Rattan ist in diesem Jahr bei den Gartenmöbeln Schlusslicht, hat aber noch immer treue Fans, die die Vorteile des Materials nicht missen möchten. Kaum eine Naturfaser ist so langlebig und stabil wie Rattan, vergleicht man die Gartenmöbel, die daraus geflochten wurden, mit anderen Materialien. Die warme und mediterrane Atmosphäre, die von diesen Möbeln ausgeht, sorgt außerdem dafür, dass sie gerade in der Nähe von Pools noch immer gern aufgestellt werden.

Der Trend bei Wohnmöbeln, diese immer und bunter zu gestalten, ist zumindest 2013 bei Gartenmöbeln noch nicht so stark zu beobachten. Holzmöbel werden nachwievor mit eher dezenten Sitzkissen in Weiß, Braun oder Grau ausgestattet. Bunte Eyecatcher findet man eher bei Accessoires, die dazu dienen sollen, die Atmosphäre für sich und die Gäste noch gemütlicher zu gestalten.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Trend seit einigen Jahren immer mehr in Richtung Outdoor-Wohnzimmer geht. Gartenmöbel aus Plastik verschwinden mehr und mehr und machen schicken, eleganten Möbeln Platz, die moderne Formen haben und aus edlen Materialien bestehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.