Unkraut im Rasen: Die richtige Rasenpflege bei Wildpflanzen

Wer einen gepflegten, grünen und schönen Rasen in seinem Garten haben möchte, der muss sich bewusst sein, dass dieser etwas mehr benötigt als nur ein wenig Wasser und gelegentliches Rasenmähen. Denn in einer dicht gewachsenen und gepflegten Grasnabe haben Wildkräuter kaum eine Chance sich zu vermehren. Neben speziellen Rasendüngern und Kalkdüngern, sowie einer ausreichenden Bewässerung, sollte das Vertikutieren zur der regelmäßigen Rasenpflege gehören. Erst dann ist eine attraktive und gleichmäßige Rasenfläche gewährleistet, in der kein Unkraut wächst.

1. Vertikutieren: So schützen Sie Ihren Rasen vor Unkraut

Neben dem Rasenmähen und dem regelmäßigen Düngen, sollte das Vertikutieren zu der Gesunderhaltung des Rasen gehören. Mit einer Harke oder einer speziellen Maschine wird das unerwünschte Moosfilz aus dem Rasen gerissen und die Wurzeln dabei so zerstört, dass kein neues Moos mehr wachsen kann.

In der Regel sollte man seinen Rasen im Herbst und im Frühjahr vertikutieren. Alle äußeren Einflüsse, wie Licht, Luft, Wasser und die notwendigen Nährstoffe, können nun von den Rasenwurzeln besser aufgenommen werden. So kann die gesamte Grasfläche sich regenerieren und sieht gesund und kräftig grün aus.

2. Unkraut im Rasen entfernen

Was meist bei Kindern sehr beliebt ist, wird jedoch im heimischen Garten nicht gerne gesehen. Wildkräuter wie Pusteblumen, Gänseblümchen und Löwenzahn gehören zu den häufigsten Kräutern, die spontan auf Ihrem Rasen wachsen. Mit einem Unkrautstecher oder Unkrautkuli können Sie die gesamten Pflanzen, samt Wurzel, entfernen.

Beachten Sie jedoch: Um so mehr Unkraut Sie entfernen, desto mehr Rasensamen müssen Sie nachsäen. Auch der beliebte Klee sorgt bei vielen Menschen zwar für Glück, aber im eigenen Garten wirkt er störend und lästig. Nicht nur das er unmengen an Insekten anzieht, er ist auch schwer zu bekämpfen. Meist helfen nur chemische Unkrautvernichter, die speziell dosiert werden müssen.

3. Moos im Rasen

mehr Moos als GrasMeistens tritt Moos im Herbst auf, da zu dieser Jahreszeit der Boden feucht und kalt ist und den Wachstum begünstigt. Wenn sich Moos ungehindert auf Ihrem Rasen breit macht, ist das ein eindeutiges Zeichen dafür, dass Ihr Boden sauer ist und der PH-Wert nicht stimmt. Daher sollten Sie direkt nach dem Vertikutieren im Herbst, bis spätestens zum Frühjahr, Ihren Rasen kalken. Dafür gibt es spezielle Streugeräte, die Ihnen die Arbeit erleichtern.

4. Mittel gegen Unkraut online kaufen

Bestseller Nr. 1
Veddelholzer Garten Außenanlagenreiniger Steinreiniger 2 Liter Konzentrat ohne störende Gerüche mit Langzeitwirkung Qualität Made in Germany Grünbelagentferner Wege ohne Glyphosat Unkrautvernichter
  • VORSICHT! Nicht auf Pflanzen und Unkraut sprühen, da die Pflanzen und der Unkraut nach 2 bis 3 Tagen wurzeltief zerstört werden. Der Veddelholzer Steinreiniger besteht zu 100 % nicht aus dem Glyphosat Unkrautvernichter.
  • Schöner und Sicherer: Als Außenanlagenreiniger ideal verwendbar für Haus, Hof und Garten. Der Veddelholzer Steinreiniger eignet sich für alle Außenanlagen: Egal ob am Haus, auf dem Hof oder im Garten. Mit dem Veddelholzer Steinreiniger werden Grünbeläge, Öle, Fette und Umweltablagerungen schnell gelöst. Zudem wird die Rutschgefahr auf Gehwegplatten, Holztreppen, Holzterrassen etc. extrem gemindert. Fühlen Sie sich sicher.
  • Ein Produkt, viele Möglichkeiten: Der Außenanlagenreiniger kann auf sämtlichen abwaschbaren Flächen wie Hauswänden, Klinker, Gehweg-Platten, Waschbeton, Holzzäunen, Beton, Teer oder Sandstein eingesetzt werden. Auch zur Beseitigung von Algen und Moos von Gartenzäunen und -wegen, Gehwegen, Hof- und Garageneinfahrten, Fassaden, Denkmälern, Gartenumrandungen und Hausumrandungen bringt der Veddelholzer Steinreiniger neuen Glanz in vernachlässigte Areale.
  • Eigenständige Wirkung: Den Veddelholzer Steinreiniger kann ganz simpel mit einer Gartenspritze, Sprühgerät, Drucksprüher oder Gießkanne aufgetragen werden. Eingesprüht wirkt der Reiniger selbständig auf die Fläche ein - lästiges Schrubben oder das Verwenden eines Hochdruckreinigers ist grundsätzlich nicht notwendig. Nur bei starken Ablagerungen empfehlen wir Ihnen die Benutzung eins Hochdruckreinigers.
  • Dosierung: Unser kraftvolles und sehr ergiebige Konzentrat muss für die Anwendung mit Wasser verdünnt werden. Zur Grundreinigung empfehlen wir eine Verdünnung von 1:10 mit Wasser. Das entspricht ca. 100 ml pro 1 Liter Wasser. Bei schweren Verschmutzungen kann die Dosierung des Konzentrats erhöht werden. Der Reiniger sollte mindestens 24 Stunden einwirken. Bei starkem Befall und grobporigen Steinen sollte die Lösung länger auf die Fläche einwirken.
Bestseller Nr. 2
***WINTERPREIS***TerraDomi Rusche die Steindusche, 5 L, Steinreiniger für bis zu 2000 m², Reinigungsmittel für saubere Wege & Plätze, Wegerein, biologisch abbaubar
  • Das Original von TerraDomi: Rusche die Steindusche ist das universale Reinigungsmittel für ein perfektes Heim mit Garten – Ihre Wege, Kieselsteine, Fliesen und Steinplatten haben noch nie so sauber gestrahlt.
  • Hinweis: Der Reiniger dient der Instandhaltung von Wegen und Plätzen und sollte nicht als Unkrautvernichter eingesetzt werden, da Pflanzen, Unkräuter, Rasen und Grünland innerhalb von 2 - 3 Tagen absterben und verwelken.
  • Langzeitwirkung für ein schönes Zuhause: Der Steinreiniger hält Ihre Pflastersteine, Gehwege sowie Plätze dauerhaft frei von störendem Grünbelag und sorgt für eine wirksame Reinigung, dabei ist er frei von Glyphosat, ist nicht bienenschädlich und lässt sich biologisch abbauen.
  • Anwendung: Das Pflegemittel ist flüssig, farb- und geruchslos und reinigt Oberflächen aus Stein einfach und ohne großen Aufwand tiefenwirksam, dazu einfach mit Wasser im Verhältnis 1:5 bis 1:8 verdünnen und mittels Drucksprüher, Spritze oder Gießkanne auf eine Fläche von bis zu 400 m² aufbringen.
  • Lieferumfang: 1 x Steinreiniger 'Rusche die Steindusche', 5 L von Terra Domi.
Bestseller Nr. 3
Finalsan UnkrautFrei Plus, schnelle Wirkung biologisch abbaubar, 2 Liter Flasche
  • 2 Liter Flasche
  • biologisch abbaubar, nicht bienengefährlich
  • Totalunkrautvernichter gegen Unkräuter und Gräser sowie Giersch, Ackerschachtelhalm, Moose und Algen
  • mit wurzeltiefer Langzeitwirkung
  • Wirkung tritt bereits innerhalb weniger Stunden ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.