Usambaraveilchen

Viele verschiedene Pflanzen

Am bekanntesten sind die blaublühenden Sorten mit leuchtendgelben Pollen. Es gibt aber auch weißblütige mit rosafarbener Mitte oder rosafarbene Usambaraveilchen mit glatten und gekrausten, einfachen und gefüllten Blüten.

Name Lat: Saintpaulia

Heimat: Ostafrika

Blütezeit: Januar – Dezember

Standorttipp:
Halbschattig, sonnenabgewandt, im Winter hell bei normalen Zimmertemperaturen um 20°C das ganze Jahr über.

Pflegetipp:
Mäßig feucht halten, mit zimmerwarmem, weichem Wasser gießen. Achten Sie darauf, daß die Blätter beim Gießen nicht feucht werden, dadurch entstehen unschöne, braune Flecken. Die Pflanze darf auf keinen Fall und zu keiner Jahreszeit mit Wasser besprüht werden. Von März bis September wird wöchentlich und von Oktober bis Februar monatlich gedüngt. Bei nachlassender Blüte sollte die Pflanze in frische, lockere, humusreiche Erde umgetopft werden.

Vermehrung:
Die Vermehrung ist unproblematisch. Aus einer Pflanze können Sie viele Ableger machen. Am einfachsten ist es, Blätter im Wasser zu bewurzeln. In das mit Wasser gefüllte Glas kommt ein Stück Holzkohle, das Glas wird mit Cellophanpapier bespannt. Mit einer Stricknadel werden vereinzelt Löcher gebohrt, in die Sie die Stecklinge so hineinstellen, daß sie sich nicht gegenseitig berühren und ihre Stielenden ins Wasser ragen. Innerhalb 4 bis 8 Wochen zeigen sich erste Würzelchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.