Versteckblüte

Viele verschiedene Pflanzen

Die Versteckblüte hat beinahe sternförmig angeordnete Rosetten, die durch ihre Ausläuferbildung nach allen Seiten größere Bodenflächen bedecken kann. Den eigentlichen Zierwert stellen die leicht gewellten Blätter mit ihren vielfach reizvollen Mustern und Bänderungen dar. Die Blüten sind, wie der Name schon andeutet, klein, weiß und unscheinbar. Eine besonders interessante Blattzeichnung mit gelbgrünen Streifen hat Cryptanthus tricolor.

Name Lat: Cryptanthus

Heimat: Brasilien

Blütezeit: MärzAugust

Standorttipp:
Hell bis halbschattig, je nach Blattfärbung. Wichtig ist eine gleichmäßige Wärme und Luftfeuchtigkeit. Am besten kommt die Versteckblüte in einem Blumenfenster oder Flaschengarten zum Ausdruck.

Pflegetipp:
Die Versteckblumen benötigen eine nährstoffreiche, lockere, humose Erde und Temperaturen zwischen 20 und 25°C, die auch während der Überwinterung nicht unter 18°C liegen sollten. Die Erde muß gleichmäßig feucht gehalten werden, ideal hierfür ist angewärmtes Regenwasser bzw. kalkarmes Wasser. Gedüngt wird sehr zurückhaltend, im Sommer alle 2 bis 3 Wochen mit halber Konzentration. Wie alle Bromelienooten muß auch die Versteckblume öfter besprüht werden.

Vermehrung:
Durch Seitensprosse (Kindel) bei gleichmäßig hoher Wärme von etwa 25°C. Ein übergestülptes Weckglas trägt zur raschen Wurzelbildung bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.