Ziegelmauerwerk / Klinkermauerwerk

Ziegelmauer wird gebaut

Bei Gartenmauern aus Ziegelsteinen oder Backsteinen sind in den meisten Fällen Mauern aus Klinkern, einer besonderen Ziegelart gemeint. Diese werden bei 1100 °C bis 1300 °C gebrannt, wodurch sie ihre besonderen Eigenschaften bekommen, welche ihnen ihren großen Outdoor-Vorteil gegenüber den gewöhnlichen Ziegeln verschaffen: Durch die hohen Temperaturen schließen sich die Poren des Materials – die Ziegel nehmen weniger Wasser auf und sind stabiler und widerstandsfähiger.

1. Möglichkeiten: Gartenmauer

Eine durchgehende Mauer aus Ziegeln ist ein sehr massiver Schutz für Ihr Grundstück. Die Investition in eine Gartenmauer ist dauerhaft und gewährt große Sicherheit vor Eindringlingen jeglicher Art. Je nach Höhe der Mauer haben Sie durch das Mauerwerk zusätzlich einen zuverlässigen Sicht- und Windschutz im Garten. Das charakteristische Rot-Braun der Ziegel fügt sich außerdem harmonisch in Ihren Garten ein.

Der massive Schutzwall hat jedoch auch buchstäbliche Schattenseiten: Wo er Sie vor Wind und Blicken schützt, nimmt er Ihnen auch den Ausblick und macht seine direkte Umgebung zu einem schattigen Plätzchen. Nutzen Sie also am besten die Vorteile einer Ziegelmauer, ohne sich von ihr einschränken zu lassen, indem Sie nur kleine Teile Ihres Grundstückes mit einer solchen Mauer versehen. Zum Beispiel könnten Sie eine Seite Ihrer Terrasse mit einer hohen Mauer schützen, die andere Seite jedoch mit einem niedrigen Mäuerchen oder einem legeren Holzzaun versehen. Eine weitere Möglichkeit, um das Mauerwerk weniger streng und gedrungen wirken zu lassen, ist es zu begrünen, zum Beispiel mit Efeu. Hierbei müssen Sie allerdings damit rechnen, dass das Mauerwerk auf lange Sicht von den Wurzeln der Pflanze beschädigt werden kann.

2. Achten Sie auf Ziegel für den Außenbereich

Gerissene Ziegel in einer Mauer

Gerissene Ziegel in einer Mauer

Wenn Sie im Garten bauen, müssen Sie entsprechendes Material verwenden, das unterschiedlichen Witterungen standhält und so lange Zeit ansehnlich und unversehrt bleibt. Dies gilt auch für die Gestaltung einer Gartenmauer aus Ziegelsteinen:

Achten Sie also unbedingt darauf, Ziegel für den Außenbereich zu verwenden, wenn Sie eine Ziegelmauer auf Ihrem Grundstück haben möchten. Ziegel für den Innenbereich, die normalerweise vor Wasser geschützt werden müssen, werden nach einiger Zeit porös, wenn sie auf Dauer Feuchtigkeit und Kälte ausgesetzt sind: Dringt das Wasser in die Ziegel ein und friert womöglich im Winter auch noch, brechen die Ziegel auf und Ihre Mauer bekommt Risse und wird instabil.

Verwenden Sie die richtigen Ziegel, kann Ihre Mauer über viele Jahre dem Wetter die Stirn bieten und wird dabei nichts an Stabilität einbüßen.

3. Literatur zur Gartengestaltung mit Steinen bei Amazon kaufen

 
Bestseller Nr. 1
Bauen mit Ziegelsteinen: Die schönsten Ideen für Ihren Garten
  • Manfred Braun
  • Herausgeber: Heel
  • Auflage Nr. 2 (01.06.2011)
  • Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.