Rasentrimmer, Motorsense, Freischneider: Räumt auf und kürzt exakt

Rasentrimmer, Motorsense und Freischneider sind eigentlich dasselbe Gerät, jeder Begriff stellt aber eine Steigerung in Größe und Leistungsfähigkeit dar. Wir zeigen Ihnen, was sich für Ihren Garten am besten eignet und welches Gerät den größten Bedienkomfort bietet.

Motorsense und Rasentrimmer

Drei Geräte – ein Prinzip

Rasentrimmer, Motorsense und Freischneider funktionieren im Prinzip gleich, wesentliche Unterschiede bestehen hingegen in Antrieb, Leistung und Einsatzgebiet. Allen gemeinsam ist, dass ein Motor über eine Welle ein Messer oder einen rotierenden Fadenkopf in Bodennähe antreibt, welcher das Schnittgut sichelartig kappt und fortschleudert.

Rasentrimmer sind in der Regel für den Hobbygärtner das Werkzeug der Wahl. Elektrisch betrieben, entweder mit Kabel- oder Akkubetrieb, kürzen Sie die Rasenkanten im ganzen Garten präzise und schnell.

Motorsensen hingegen sind schon eine Nummer größer: Mit ihnen kann man auch eine Wiese "niedermachen" oder sich an leichtes, nicht verholztes Gestrüpp wagen. Die Geräte sind selten elektrobetrieben, ein Zweitakt-Kettensägenmotor sorgt bei der Benzin-Motorsense für die nötige Kraftentfaltung.

Freischneider als größte Kategorie sind in der Regel Gartenbaubetrieben und Stadtwerken vorbehalten. Die großen, schweren und sehr leistungsstarken Geräte fräsen sich auch durch ein Brombeergestrüpp und junge Bäume. Für den Einsatz im eigenen Garten, wenn es sich nicht gerade um ein Anwesen mit Park handelt, sind diese Geräte in der Regel überdimensioniert und auch in Anschaffung und Wartung nicht billig.

Der Freischneider schafft was weg. Für den Garten meist ein bisschen zu groß.
Freischneider

Sicherheitshinweise für den Umgang mit rotierenden Schneidwerkzeugen

Dass ein sich schnell drehendes Schneidwerkzeug kein Spielzeug ist, versteht sich von selbst. Obwohl bei der Führung eines Rasentrimmers keine spezielle Schutzausrüstung vorgesehen ist, sollte festes Schuhwerk und eine lange, dichte Arbeitshose (Jeans) selbstverständlich sein, eine Schutzbrille ist zumindest an Kieswegen oder -betten empfehlenswert.

Für Motorsensen und Freischneider ist Schutzausrüstung gesetzlich vorgeschrieben und zum Eigenschutz unabdingbar:

Motorsense: Fadenabdeckung, Schutzbrille, festes Schuhwerk

Freischneider: Messerabdeckung, Schutzbrille, Gehörschutz, Schnittschutzanzug, Handschuhe, Sicherheitsschuhe.

Bei Nichtbeachtung dieser Vorsichtsmaßnahmen können schwere Verletzungen entstehen!

Fadenkopf beim Rasentrimmer

Rasentrimmer, auch Kantenschneider genannt, verfügen im Unterschied zu Freischneidern und Motorsensen meist nur über einen Fadenkopf. Dieser besteht aus einer Spule, in der ein stabiler Kunststofffaden auf einer Feder gelagert aufgerollt ist. 

Wird der Mähkopf durch den Motor in Rotation versetzt, drückt die Fliehkraft den Mähfaden aus den Öffnungen des Kopfes heraus. Dieser schneidet dann peitschenartig die Grashalme ab. Nach einigen Einsätzen muss der Faden ersetzt werden.

Fadenkopftrimmer, wie sie auch genannt werden, haben den Vorteil, dass sie auch an Zäunen und Mauern eingesetzt werden können, ohne sich selbst oder das Hindernis zu beschädigen.

Nachteilig ist die vergleichsweise geringe Leistungsfähigkeit und Schnittkraft: Geäst und Gestrüpp lassen sich mit einem Fadenkopftrimmer nicht beseitigen; die Rasenkanten werden dafür exakt und schonend geschnitten.

Rasentrimmer online kaufen

Bosch DIY Rasentrimmer ART 26 SL, Fadenspule,..

Rasentrimmer ART 26 SLLeicht bedienbarer, kraftvoller Trimmer.Semi-Auto Feed System: Löst den Trimmerfaden automatisch beim Einschalten des Gerätes...

Preis: EUR 39,99


Einhell Elektro Rasentrimmer GC-ET 4530 Set (450..

Einhell GC-ET 4530 Set Elektro-Rasentrimmer

Preis: EUR 32,99


Makita Akku-Rasentrimmer 18 V, ohne Akku und..

ohne Batterie, 7800 1/min, 26 cm, 2.6 kg

Preis: EUR 102,90


Harke / Rechen
Harke und Rechen
Häcksler/Mulcher
Häcksler/Mulcher
Astschere
Astschere
Motorsäge
Motorsäge/Kettensäge
Komposter
Komposter
Rasenmäher
Rasenmäher
Spaten
Spaten
Unkrautstecher
Unkrautstecher

Bildnachweis
1. "Motorsense und Rasentrimmer": © Elirasa2, המכסחה / Wikimedia Commons, Lizenz: Public Domain
2. "Freischneider" (Stihl FS350) von Appaloosa, Wikimedia Commons, Lizenz: CC BY-SA 3.0
3. "Harke und Rechen": © Pandi / www.pixelio.de
4. "Häcksler/Mulcher": © Uwe Steinbrich / www.pixelio.de
5. "Astschere": © Uschi Dreiucker / www.pixelio.de
6. "Motorsäge/Kettensäge": © Paul-Georg Meister / www.pixelio.de
7. "Komposter": © Erika Hartmann / www.pixelio.de
8. "Rasenmäher": © Anne Bermüller / www.pixelio.de
9. "Spaten": © Andre Petter / www.pixelio.de
10. "Unkrautstecher": © MFD - Gartencenter

Wir zeigen Ihnen, was wann zu tun ist und geben Ihnen praktische Tipps für jeden Monat.

Gartenkalender

Wir haben eine umfangreiche Linksammlung für Sie zusammengestellt:
Pflanzenlexikon, Gartenliteratur, Gartenforen, Gartenblogs, Gartenshops.

Garten-Links
Zen Garten

Streng und geradlinig, aber dennoch idyllisch: Der Zen-Garten liegt im Trend.

Gartenteich

Ob als Schwimmteich, Bachlauf oder Brunnen: Wasser im Garten ermöglicht eine vielseitige Gartengestaltung.

Kräuter

In einem eigenen Kräutergarten können Sie heimische sowie mediterrane Kräuter züchten.

Kompost

Mit einem Komposthaufen wird aus organsichen Abfällen wertvoller Humus.

Sonnenschutz

Ein zusätzlicher Sonnenschutz schont Holzoberflächen und bewahrt Gärtner vor Sonnenbrand.