Pflanzenlexikon - Das große Gartenlexikon der Pflanzennamen

Thymian

Thymian

Thymian zählt zu den bekannten Küchenkräutern und besitzt ein herb-pikantes Aroma. Geerntet werden sollte der Thymian in den sonnigen Mittagsstunden, dann ist der Gehalt an ätherischen Ölen am intensivsten. Beim Schnitt ist darauf zu achten, daß die Triebe 7 bis 8 cm hoch stehenbleiben. Im Sommer schmückt sich die Pflanze mit lila- bis rosafarbigen Röhrenblüten.


Name Lat:
Thymus vulgaris
Heimat:
Mittelmeerregion
Blütezeit:
Juni - September
Standorttipp:
Der Gartenthymian braucht einen sonnigen, warmen Standort, damit er sein Aroma voll entwickeln kann. Am besten gedeiht das Kraut in einer lehmig-humosen Gartenerde, wobei Thymian kalkliebend ist. Zu unterscheiden ist zwischen dem deutschen oder Winterthymian, der frostverträglich ist, und dem frostempfindlichen Sommer- oder französischen Thymian.
Pflegetipp:
Der Thymian verträgt trockene Standorte, braucht wenig Wasser und Düngung. Im April sollten Sie die Pflanze zurückschneiden, damit sie ihr buschiges Wachstum beibehält.
Vermehrung:
Sie erfolgt durch Aussaat von April bis Mai (Lichtkeimer) oder durch Stecklinge im Spätsommer. Im Sommer können Sie kräftige Pflanzen auch durch Absenker vermehren.

zurück zum Pflanzen-Lexikon

Wir zeigen Ihnen, was wann zu tun ist und geben Ihnen praktische Tipps für jeden Monat.

Gartenkalender

Wir haben eine umfangreiche Linksammlung für Sie zusammengestellt:
Pflanzenlexikon, Gartenliteratur, Gartenforen, Gartenblogs, Gartenshops.

Garten-Links
Zen Garten

Streng und geradlinig, aber dennoch idyllisch: Der Zen-Garten liegt im Trend.

Gartenteich

Ob als Schwimmteich, Bachlauf oder Brunnen: Wasser im Garten ermöglicht eine vielseitige Gartengestaltung.

Kräuter

In einem eigenen Kräutergarten können Sie heimische sowie mediterrane Kräuter züchten.

Kompost

Mit einem Komposthaufen wird aus organsichen Abfällen wertvoller Humus.

Sonnenschutz

Ein zusätzlicher Sonnenschutz schont Holzoberflächen und bewahrt Gärtner vor Sonnenbrand.